Kategorie-Archiv: Kultur

Heimat und Erinnerungen

Letztes Konzert von „Kultur unterm Dach“ in diesem Jahr

Elina Akselrud und Eugene Lifschitz spielen bei „Kultur unterm Dach“ in der Alten Schlosserei. Foto: Veranstalter

Am Freitag, 6. Dezember, beschließt „Kultur unterm Dach“ um 20 Uhr in der Alten Schlosserei in der Albanusstraße 14 das 25. Jubiläumsjahr mit einem außergewöhnlichen Konzert: Die jungen Virtuosen Elina Akselrud und Eugene Lifschitz spielen zum Thema Heimat und Erinnerung die Sonaten für Cello und Klavier von Chopin und Rachmaninoff und präsentieren eine Auftragskomposition von Stan Fridmann. Weiterlesen

Heimat und Erinnerungen

Letztes Konzert von „Kultur unterm Dach“ in diesem Jahr

Elina Akselrud und Eugene Lifschitz spielen bei „Kultur unterm Dach“ in der Alten Schlosserei. Foto: Veranstalter

Am Freitag, 6. Dezember, beschließt „Kultur unterm Dach“ um 20 Uhr in der Alten Schlosserei in der Albanusstraße 14 das 25. Jubiläumsjahr mit einem außergewöhnlichen Konzert: Die jungen Virtuosen Elina Akselrud und Eugene Lifschitz spielen zum Thema Heimat und Erinnerung die Sonaten für Cello und Klavier von Chopin und Rachmaninoff und präsentieren eine Auftragskomposition von Stan Fridmann. Weiterlesen

Verpflichtung zum Glücklichsein

Autorin Barbara Bišický-Ehrlich las aus ihrem Buch

Die Autorin Barbara Bišický-Ehrlich wuchs als Kind jüdisch-tschechischer Eltern in Frankfurt auf. In der Sossenheimer Stadtteilbibliothek las sie aus ihrem Buch. Foto: Mingram

Ein hochsensibles Thema hatte die Lesung zum Thema zu der der Sossenheimer Bücherwurm am vergangenen Freitag eingeladen hatte. Entsprechend groß war das Besucherinteresse. Weiterlesen

Coole Flamingos

Sossenheimer Malerin stellt Werke im Café Wunderbar aus

Die Sossenheimer Künstlerin Inge Beudt stellt ihre Flamingobilder im Café Wunderbar in Höchst aus. Foto: privat

Bereits zum zweiten Mal stellt die Sossenheimer Malerin Inge Beudt ihre Werke im Höchster Café Wunderbar in der Antoniterstraße 16 aus. Die Vernissage zur Ausstellung „Im Rausch der Farben“ mit ausschließlich neuen Bildern der Künstlerin findet am Montag, 7. Oktober, ab 18 Uhr statt. Weiterlesen

111 tolle Orte neben Sossenheim

Tim Frühling las beim Sossenheimer Bücherwurm

Tim Frühling versäumt bei seinen Lesungen in der Sossenheimer Stadtteilbibliothek nie, Sossenheims Vorzüge hervorzuheben. Foto: Mingram

Ein gerne gesehener Autor ist Tim Frühling beim Sossenheimer Bücherwurm, dem Förderkreis der Stadtteilbibliothek. Am vergangenen Freitagabend stellte er sein neuestes literarisches Werk „111 Orte in Mittelhessen, die man gesehen haben muss“ vor. Weiterlesen

„Sommerputz“-Aktion

Paten laden zu kleiner Feier des Bücherschrank-Jubiläums ein

Vor drei Jahren wurde auf Initiative des Ortsbeiratsmitglieds Klaus Moos auch Sossenheim Standort eines öffentlichen Bücherschranks. Seitdem haben mehrere tausend Bücher über diesen Weg ihre Besitzer gewechselt, berichten Brigitte Stark-Matthäi, Marion Weber und Peter Donath, die die Patenschaft für den Schrank an der Sossenheimer Riedstraße übernommen haben. Weiterlesen

Musikalische Grüße

Blasorchester Höchst spielt im Victor-Gollancz-Haus

Vor dem Abschluss des Höchster Schlossfestes überbringt das Blasorchester Höchst am Sonntag, 14. Juli, von 10.30 bis 12 Uhr musikalische Grüße im Victor-Gollancz-Haus in der Kurmainzer Straße 91. Foto: privat

Spannendes Jazz-Konzert

Jazz-Pianist Christoph Stiefel zu Gast bei „Kultur unterm Dach“

Jazz-Pianist Christoph Stiefel stellt am kommenden Freitag sein aktuelles Piano Solo Projekt „Sofienberg Spirits“ in der Alten Schlosserei vor. Foto: Veranstalter

„Kultur unterm Dach“ lädt am Freitag, 14. Juni, um 20 Uhr zu einem Piano-Konzert mit Christoph Stiefel in die Alte Schlosserei in der Albanusstraße 14 ein. Weiterlesen

Zwischen Realität und Fiktion

Bücherwurm präsentierte einen „echten“ Krimi

„Mainbook“-Verleger Gerd Fischer las aus dem Roman „Schädelfall“, der auf einer realen Geschichte basiert. Foto: Mingram

Bislang waren die Bücher, die der Förderverein „Bücherwurm“ der Sossenheimer Stadtteilbibliothek in der Reihe Sossenheimer Kriminacht vorstellte, meist eindeutig im Reich der Romanidylle angesiedelt. Umso spannender geriet die Lesung des „Mainbook“-Verlegers Gerd Fischer am vergangenen Freitag. Weiterlesen

Schnauze, Alexa!

Diskussion mit Johannes Bröckers zum Onlinehandel

Büchereileiter Karl-Otto Wentz (rechts) moderierte Johannes Bröckers Buchvorstellung „Schnauze, Alexa“ und die anschließende Diskussion an. Foto: Mingram

Auf den ersten Blick ziehen uns die Vorteile von modernen „Hausgeistern“ wie Alexa, dem Voice-Service des Online-Händlers Amazon, schnell in den Bann. Doch die Nebeneffekte der Inanspruchnahme dieser stimmgesteuerten Hausautomation, sollten uns nicht gleichgültig sein. So lautet die Botschaft, die Johannes Bröckers in seinem Buch „Schnauze, Alexa“ vermittelt. Weiterlesen

Liebe, Lust und Wein

Autorin Anke Velmeke war zu Gast beim Sossenheimer Bücherwurm

Anke Velmeke und Olav Hoffmeister schlugen für eine Bücherwurm-Lesung ungewohnte Töne an. Foto: Mingram

Bei der Lesung, zu der der Förderverein Sossenheimer Bücherwurm am vergangenen Freitagabend in die Sossenheimer Stadtteilbibliothek eingeladen hatte, wurden die Besucher mit einem ungewöhnlichen Thema konfrontiert. In Anke Velmekes neuem Roman „Hinketanz – Eine verrückte Liebe im Rheingau“ geht es um Polyamorie, gelebt im Städtchen Geisenheim. Weiterlesen

Friedensbotschaft für Kinder

Die interaktive Lesung in der Stadtteilbibliothek begeisterte zahlreiche Kinder

Daniela Loka und Marc Rybicki erweckten stimmlich zwei sehr gegensätzliche Tiere zum Leben. Die Kinder machten begeistert mit. Foto: Mingram

Zum Schauen, Staunen und Wünschen bot der Sossenheimer Weihnachtsmarkt am 2. Dezember jede Menge – auch oder gerade für die kleinen Besucher. Muße zum Zuhören und Mitmachen bei der interaktiven Lesung von Marc Rybicki fanden obendrein noch gut zwei Dutzend Kinder. Weiterlesen

Ein Viertelstündchen Frankfurt

Drei Autoren waren zu Gast in der Stadtbibliothek Sossenheim

Büchereileiter Karl-Otto Wentz (2.v.rechts) bot den Gästen mit der Lektüre von Gerd Fischer (v.links), Sibylle Nicolai und Uli Aechtner einen vergnüglichen Abend. Foto: Mingram

Eine Viertelstunde benötigt der geübte Leser für eine der Kurzgeschichten, die in dem zweiten Band der Reihe „Ein Viertelstündchen Frankfurt“ veröffentlicht wurden. Nur unwesentlich länger dauert es, diese Geschichten laut vorzulesen. Zeit, die man sich nehmen sollte wenn man die Gelegenheit bekommt, den Autoren persönlich zu lauschen. Weiterlesen