Nieder Mädsche und Sossenheimer Frohnatur wird 100 Jahre

Am 24. August feiert Elisabeth Mühlbach ihren runden Geburtstag

Elisabeth Mühlbach feiert am 24. August ihren 100. Geburtstag. Foto: mk/Fam. Lang

Noch heute trinkt sie gerne ihr tägliches Gläschen Wein. 1919 in Nied geboren, zog Elisabeth Mühlbach mit ihrem Ehemann Anton, der 1995 verstorben ist, von Nied nach Sossenheim. Hier hat sie sich schnell und sehr gut eingewöhnt. Sie hat sich einen großen Freundeskreis erschlossen und gilt als humorvoller, hilfsbereiter, religiöser und sehr aufgeschlossener Mensch mit viel Lebensfreude. Weiterlesen

Ortstermin: Umgestaltung des Knotenpunktes Kurmainzer Straße

Nach Bedenken wird der Baubeginn auf den 2. März 2020 verlegt

Susanne Serke, in der linken Bildmitte, diskutierte mit Anwohnern und Verantwortlichen in der Lindenscheidstraße. Foto: Krüger

Bei dem Ortstermin mit Ortsbeiratsvorsteherin Susanne Serke (CDU) ging es am 12. August um die Umgestaltung des Knotenpunktes Kurmainzer Straße-Dunantring-Sossenheimer Weg in einen Kreisverkehrsplatz. Der Beginn der Bauarbeiten war ursprünglich für den Herbst 2019 geplant. Weiterlesen

Patenschaft für das Grab von Jakob Kinkel übernommen

Heimat- und Geschichtsverein ehrt das Wirken des ehemaligen Bürgermeisters

An der Grabstätte von links: Uwe Serke, Bernd Glanz, Heinz Hupfer und Andy Will sowie Lutz und Ina Traband und Anni Hinkelmann. Foto: Krüger

Am Montag, 19. August 2019, traf sich eine kleine Gruppe des Heimat- und Geschichtsverein Sossenheim, kurz HuGVS, an der Grabstätte von Jakob Kinkel auf dem Friedhof an der Siegener Straße. Am Morgen hatte der Meisterbetrieb „Steinmetz-Traband“ aus Frankfurt-Höchst den Grabstein neu befestigt und gereinigt. Die Abordnung und ihr Vorsitzender Andreas Will Weiterlesen

50 Jahre KGV „Am Brünnchen“

Großer Besucherandrang überraschte die Veranstalter des Jubiläumsfestes

Andy Will, von links und Franz Kissel überbrachten Ramona Kumnik und Katharina Bongartz die Glückwünsche des Vereinsrings. Foto: Krüger

Seit dem 1. März 2019 ist Ramona Kumnik 1. Vorsitzende des Kleingärtnervereins „Am Brünnchen“. Unterstützt wird sie seitdem von Katharina Bongartz als 2. Vorsitzende. Mit ihren Vorstandskollegen und Vorstandskolleginnen organisierten sie gemeinsam das Jubiläumsfest am 16. und 17. August 2019. „Eigentlich wäre das genaue Datum erst im Herbst, aber wir nutzen die wärmeren Sommertage, da feiert es sich besser“, so erzählte es Ramona Kumnik dem Reporter. Weiterlesen

Musikalischer Festakt zur Begrüßung der Schulanfänger

In der Henri-Dunant-Schule wurden insgesamt 60 Jungen und Mädchen eingeschult

Die Lehrerinnen der Erstklässler von links: Juliane Wittekind, Martina Liesenfeld, Zeliha Solmaz (mit Erdmännchen) und Stephanie Alles. Fotos: Krüger

Am 13. August begrüßte Schulleiter Ulrich Grünenwald die neuen Schülerinnen und Schüler der Henri-Dunant-Grundschule an der Palleskestraße in Höchst. „Ihr seid die letzten Schüler die hier in den Containern eingeschult und unterrichtet werden, denn im nächsten Sommer wird der Schulneubau an alter Stelle in Sossenheim bezugsfertig sein. Im Moment läuft dort alles nach Plan“. Weiterlesen

Start für 100 Schulanfänger in der ADS

Einschulung mit kleiner Feier in der Turnhalle der Albrecht-Dürer-Schule

Rektor Stefan Leicher inmitten der Kinder mit ihren Schultüten. Foto: Krüger

Für zahlreiche Kinder begann am 13. August ein neuer Lebensabschnitt. Schulleiter Stefan Leicher begrüßte in der Turnhalle der ADS Eltern, Geschwister, Oma und Opa und natürlich die neuen Erstklässler: „Schön, dass Ihr da seid, herzlich willkommen!“ „Ihr macht jetzt einen großen Schritt in Richtung erwachsen werden. Bis jetzt wart Ihr Kindergartenkinder, jetzt seid Ihr Schulkinder!“ Weiterlesen

Skatfreude des Volkshausvereins feierten ihr Sommerfest

Leckerer Schweinebraten vom Metzger und selbstgemachte Salate

Gute Stimmung unter den Anwesenden auch beim obligatorischen Gruppenfoto. Fotos: Krüger

„Oberskatbruder“ Bernd-Dieter Serke und Gattin Uschi hatten in den Garten ihres Hauses an der Kurmainzer Straße eingeladen. „Gereizt“ wurde diesmal nicht, stattdessen wurde ein leckerer Schweinebraten aufgeschnitten. Und ein gut gekühltes Bier gehört bei den „Skatbrüdern“ immer dazu. Weiterlesen

100 Millionen Euro für Stadtteilentwicklung

OB und Stadtrat stellten Schwerpunkte auch für Sossenheim vor

Oberbürgermeister Peter Feldmann (links) und Planungsdezernent Mike Josef erklärten wofür die Fördermittel von Bund und Land unter anderem in den Stadtteilen Sossenheim und Höchst eingesetzt werden. Foto: Rüffer

Oberbürgermeister Peter Feldmann und Planungsdezernent Mike Josef haben betont, dass die Stadtteilentwicklung in Frankfurt künftig weiter ausgebaut wird. Das Ziel besteht darin, in den Quartieren bezahlbaren Wohnraum zu erhalten und die Lebensqualität in den Stadtteilen zu verbessern. Dafür werden fast 100 Millionen Euro in die Stadtteile Höchst, Sossenheim, Griesheim, Nied und Bonames investiert. Weiterlesen

Grillen weiterhin verboten

Trotz Regenfälle bleibt Risiko für Feuerentstehung bestehen

Die Regenfälle in den vergangenen Tagen haben für die ausgetrockneten Wiesenflächen nicht viel gebracht. Das Gras hat sich noch nicht erholt, und trockene Blätter und Zweige stellen ein weiteres Risiko für die Entstehung eines Feuers dar. Angesichts der vorhergesagten warmen Temperaturen und der geringen Niederschlagswahrscheinlichkeit bleibt das Grillen auf allen öffentlichen Grillplätzen der Stadt Frankfurt am Main daher weiterhin verboten. Weiterlesen

Traditioneller Lauf zum Feldberg

Der Sossenheimer Lauftreff lief wieder von Sossenheim bis zum „Roten Kreuz“

Ein wenig Erschöpft aber glücklich erreichten die Walker und Läufer des Lauftreffs der SG Sossenheim ihr Ziel am Parkplatz am „Roten Kreuz“ am Feldberg. Foto: privat

Ende Juli trafen sich die Walker und Läufer des Lauftreffs der SG Sossenheim zum traditionellen Feldberglauf, der auch in Sossenheim startet. Weiterlesen

Das Stadtklima besser schützen

Grüne wollen Steingärten aus der städtischen Satzung verbannen

Die Grünen-Fraktion im Ortsbeirat 6 fordert, dass die Vorgartensatzung der Stadt Frankfurt so überarbeitet wird, dass Vorgärten mit viel Grün und ausschließlich auf Erdboden gestaltet werden müssen. Kies und Schotterflächen mit ein paar Einzelpflanzen dazwischen oder gar Folien sollen nicht mehr zulässig sein. Weiterlesen