Kategorie-Archiv: Frankfurt

Erste kulturelle Öffnungen

Städtische Museen, Institut für Stadtgeschichte und der Zoo öffnen wieder

Beim Corona-Gipfel haben Bund und Länder über das weitere Vorgehen im Lockdown beraten, das auch für Frankfurt Lockerungen mit sich bringt. Voraussetzung für die Öffnungen der Institutionen ist zum einen, dass der Inzidenzwert hessenweit zwischen 50 und 100 liegt, die Kontaktdaten der Besucher erfasst werden und Besuchstermine vereinbart werden können. Weiterlesen

„Kino leuchtet. Für dich.“

Filmforum Höchst nahm an bundesweiter Kinoaktion teil

Am 28. Februar nahm das Filmforum Höchst an der großen Kinoaktion der Arbeitsgemeinschaft Kino „Kino leuchtet. Für dich.“ teil und ließ, wie bundesweit viele andere Kinos, sein Licht leuchten. Zwischen 19 und 21 Uhr war das Gebäude illuminiert, um all den Abendspaziergängern zu signalisieren, dass man startbereit ist, wieder für interessante Unterhaltung zu sorgen. Aber nicht nur das Gebäude strahlte, sondern auch die Fenster, die mit unterschiedlichen Schatten und Ausleuchtungen aufwarteten und die Passanten mit Bewegtbildern, die es im Großformat auch im Eingangsbereich zu bestaunen gab, zum Verweilen einluden. Foto: Häffner

Wasser zur Pflanzzeit

Grünflächenamt stellt ab 15. März Wasser auf den Friedhöfen an

Pünktlich zur Pflanzzeit soll auch auf den Friedhöfen wieder das Wasser laufen. Foto: Mingram

Die Gräber liegen nicht mehr lange im Winterschlaf. Die schönen Sonnentage der vergangenen Woche erinnerten daran, dass es auch auf den Friedhöfen demnächst wieder grünen und blühen wird. Weiterlesen

Karriere-Startschuss im Industriepark

216 Absolventen schließen erfolgreich ihre Ausbildung bei Provadis ab

Für herausragende Leistungen erhielt Aijub Zekhnini zusammen mit vier anderen Absolventen eine besondere Auszeichnung. Foto: Provadis

Endlich durchstarten: 216 junge Frauen und Männer haben im Industriepark Höchst bei Provadis ihre Ausbildung erfolgreich beendet damit den Grundstein für ihre zukünftige Karriere gelegt. Aufgrund der Corona-Pandemie gab es anstelle der großen Verabschiedungsfeier in diesem Jahr nur eine Ehrung der Jahrgangsbesten im kleinen Rahmen sowie einzelne Abschiedsveranstaltungen innerhalb der Ausbildungsgruppen. Weiterlesen

Bundeswehreinsatz verlängert

90 Soldaten helfen weiter in Alten- und Pflegeheimen bei Corona-Schnelltests

Oberstleutnant Siegfried Siebelds (v.links), Oberbürgermeister Peter Feldmann und Hauptmann Ingvar Rosenhagen haben die Anforderung für einen verlängerten Bundeswehreinsatz unterzeichnet. Foto: Stadt

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen geht weiter zurück. Doch das Virus ist längst nicht besiegt. „Der größte Fehler wäre jetzt, leichtsinnig zu werden und Schutzmaßnahmen schnell zu lockern. Insbesondere beim Testen müssen wir unseren Einsatz fortführen und benötigen dafür jede verfügbare Hilfe. Denn: Testen rettet Leben, das gilt besonders für die Alten und Schwachen“, sagt Oberbürgermeister Peter Feldmann. Weiterlesen

Zum fünften Mal AOK-Gütesiegel

Überdurchschnittliche Behandlungsqualität bei Operationen bei gutartiger Prostatavergrößerung

Operationen bei gutartiger Prostatavergrößerung haben im Klinikum Frankfurt Höchst eine überdurchschnittliche Behandlungsqualität. Dies bestätigt erneut die Qualitätsprüfung der AOK Hessen. Somit erhält die Klinik für Urologie das entsprechende AOK-Gütesiegel bereits zum fünften Mal in Folge. Weiterlesen

Elf Corona-Fälle in Psychiatrie

Klinik für psychische Gesundheit am Klinikum Höchst nimmt aktuell keine neuen Patienten auf

Im Rahmen der regelmäßig durchgeführten COVID-19-Tests wurden Ende vergangener Woche sowohl einige Patienten als auch Mitarbeiter der psychiatrischen Stationen positiv getestet. Daher erfolgt aktuell keine Aufnahme neuer Patienten in der Psychiatrie. Der Ursprung der Infektionen ist bisher noch unklar. Weiterlesen

Sanofi kooperiert mit Biontech

125 Millionen Impfdosen für die EU aus den Produktionsanlagen im Industriepark Höchst

Oberbürgermeister Peter Feldmann besichtigte auch eine Produktionshalle bei seinem Besuch von Sanofi im Industriepark Höchst. Foto: Reuss

Ende Januar sorgte das französische Unternehmen Sanofi, das auch einen Standort im Industriepark Höchst hat, mit seiner Ankündigung für Furore, den Konkurrenten Biontech bei der Fertigung seines Covid-19-Impfstoffes zu unterstützen. Ab dem Sommer sollen mehr als 125 Millionen Dosen für die EU aus den Produktionsanlagen im Industriepark Höchst geliefert werden. Weiterlesen

Frühes Signal

Stadt Frankfurt unterstützt Gastronomie bis Jahresende

Derzeit dürfen Gastronomiebetriebe ihre Produkte nur zur Lieferung oder Abholung anbieten. Die Stadt Frankfurt denkt jedoch bereits jetzt weiter und gibt der Gastronomie in einem Punkt Planungssicherheit: Die großzügigeren Regelungen für bereits bestehende Außengastronomie werden bis 31. Dezember 2021 verlängert. Weiterlesen

Greifzange statt Info-Stand

„FrankfurtWest“ lädt zu einer Müllsammelaktion in den westlichen Stadtteilen ein

In Zeiten der aktuellen Corona-Pandemie ist es nahezu unmöglich, potentielle Wähler an Infoständen über das politische Vorhaben, anlässlich der bevorstehenden Kommunalwahl, zu informieren. Daher war sich die Wählerinitiative FrankfurtWest, die für den Ortsbeirat 6 kandidiert, sehr schnell einig, andere Wege zu gehen und lädt zu einer Müllsammelaktion in den westlichen Stadtteilen ein. Weiterlesen

Grüne reichen Fragenkatalog ein

Gleichgewicht zwischen Industrie und Nachbarschaft gerät ins Wanken

Der Gefahrenbereich des Industrieparks weitet sich laut der Grünen-Fraktion im Ortsbeirat 6 in Richtung öffentlicher Nutzung aus, und für die Grünen stellt sich die Frage, wieso dies erlaubt sein sollte. Dies sollte explizit für jede einzelne der in Frage kommenden öffentlichen Nutzungen geklärt werden. Deshalb hat die Ökopartei nun einen Fragenkatalog beim Magistrat eingereicht. Weiterlesen

Pizza liefern für den guten Zweck

500 Euro für den Förderkreis des Klinikums Frankfurt Höchst

500 Euro spendete der Zeilsheimer Kevin Bornath (rechts) dem Förderkreis des Klinikums, der sich zugunsten des Pflegepersonals des Klinikums als Pizza- und Pastabote engagierte. Vorstandsmitglied Dr. Martin Kern (links) dankte ihm und allen an der Aktion Beteiligten. Foto: Förderkreis

Insgesamt 500 Euro spendete der Zeilsheimer Kevin Bornath dem Förderkreis des Klinikums. Das Geld stammt aus einer von ihm initiierten Aktion als Pizza- und Pastabote im Frankfurter Westen in Zusammenarbeit mit einem Zeilsheimer Restaurant. Seinen gesamten Stundenlohn inklusive Trinkgeld übergab er am 4. Februar dem Förderkreis des Klinikums. Weiterlesen

Chefarztwechsel in der Klinik für Augenheilkunde

Auf Professor Dr. Claus Eckardt folgt Dr. Urs Voßmerbäumer von der Uniklinik Mainz

Die Geschäftsführer Martin Menger (2.v.rechts) und Stefan Schad (rechts) sowie der Ärztliche Direktor Dr. Carsten Dalchow (links) verabschiedeten Professor Claus Eckardt (2.v.l) „Corona-konform“ in den Ruhestand. Foto: Klinikum Höchst

Professor Dr. Claus Eckardt, Chefarzt der Klinik für Augenheilkunde, hat Ende Januar 2021 nach 28 Jahren chefärztlicher Tätigkeit am Klinikum Frankfurt Höchst seinen Krankenhaus-Ruhestand angetreten. Die Nachfolge übernimmt Professor Dr. Urs Voßmerbäumer, der von der Universitätsklinik Mainz kommt. Bis zu dessen Start im April 2021 leitet Dr. med. Tillmann Eckert, bisher Leitender Oberarzt, die Abteilung. Weiterlesen

Weiterhin viel „wilder Müll“

Sicherheitsdezernent zieht weitere Erhöhung der Bußgelder in Erwägung

Sicherheit und Sauberkeit gehören laut Sicherheitsdezernent Markus Frank zusammen. Es gälte, diese beiden Ziele für die Stadt Frankfurt gemeinsam stetig weiter zu verbessern. Leider gibt es auch Personen, denen diese Ziele nicht so wichtig sind, denn sie werfen weiter achtlos kleine und große Abfälle weg oder stellen sie unangekündigt einfach irgendwo ab. Weiterlesen

„Es darf niemand abgehängt werden“

Oberbürgermeister Feldmann informiert sich über aktuelle Situation an Frankfurts Schulen

Wie geht es den Frankfurter Schülern während des Lockdowns? Mit dieser Frage hat sich Oberbürgermeister Peter Feldmann in Online-Gesprächen mit dem Stadtschülerrat (SSR) und dem Stadtelternbeirat (StEB) auseinandergesetzt. Im Mittelpunkt standen dabei die Digitalisierung der Schulen, der Ablauf von Online- und Präsenzunterricht sowie die dadurch entstehenden Probleme und Konsequenzen für Schüler. Die Beteiligten waren sich einig darüber, dass vieles besser laufe als im ersten Lockdown im Frühjahr – aber auch an vielen Punkten noch Verbesserungsbedarf bestehe. Weiterlesen