10. Oktober 2019

Buntes Programm für Groß und Klein

Im Herbst in der Stadtteilbibliothek Sossenheim

Auch im Herbst bietet die Stadtteilbibliothek wieder ein buntes Programm für Kinder, Familien und Erwachsene an.

Am Freitag, 1. November, liest Barbara Bisicky-Ehrlich um 20 Uhr aus ihrem Buch „Sag‘, dass es dir gut geht“ vor. Als Kind tschechischer Emigranten in Frankfurt aufgewachsen, zeichnet Barbara Bišický-Ehrlich als Chronistin ihrer Familiengeschichte ein mehrfaches Generationenporträt. Dabei erzählt sie auch von der Suche nach Identität und um einen Platz zum Jüdisch-Sein in Deutschland. Der Eintritt kostet fünf Euro.
Höchster Bürger sticken den Bolongaro-Wandteppich, heißt es an den Mittwochen, 13. November, 27. November und 4. Dezember. Dabei entsteht ein bunter Teppich für einen bunten Stadtteil. Jeweils von 15 bis 18 Uhr können Einzelpersonen, Freundeskreise, Vereine, Schulen sowie Organisationen aus den Stadtteilen im Frankfurter Westen mitmachen. Das Material wird gestellt. Der Teppich wird seinen Platz im wiedereröffneten Bolongaropalast finden. Der Eintritt ist frei.
Spannende Leseabenteuer von und mit Marc Rybicki gibt es wieder am Sonntag, 1. Dezember, beim Sossenheimer Weihnachtsmarkt. Die Uhrzeit zur Familienlesung ab sechs Jahren wird noch bekannt gegeben.
Auch im Herbst findet in der Stadtteilbücherei wieder die Vorleseaktion für Kinder ab vier Jahren statt. Immer dienstags, 12. November, 26. November und 3. Dezember wird ab 16 Uhr liest Frau Kretschmer spannende, abenteuerliche oder weihnachtlichen Geschichten vor.
Schulkinder können am Montag, 11. November, 18. November, 25. November, 2. Dezember und 9. Dezember, jeweils ab 16 Uhr kreativ werden. In der offenen „After School“-Werkstatt kann gefaltet, geklebt, gestickt, getüftelt, experimentiert, programmiert und gebastelt werden.
Die Spielenachmittage „Spiel mit mir“ finden am Dienstag, 12. November, 26. November und 10. Dezember, jeweils um 15.30 Uhr statt. Gemeinsam können Kinder ab sechs Jahren mit Frau Hankiewicz neue oder beliebte Brettspiele ausprobieren. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.