5. September 2021

Vereinsring-Stammtisch mit Sommergrillen

Der Einladung zum 1. Präsenstreffen 2021 folgten Vertreter von 15 Sossenheimer Vereinen

Franz Kissel übergab Heidrun und Peter Wagner, rechts und Christian Kurz, links, die Ehrenurkunden zum Dank für ihr ehrenamtliches Wirken. Fotos: Krüger

Am vergangenen Samstag, 4. September, hatte der Vereinsring Sossenheim seine Mitgliedsvereine zu einem Stammtisch mit Sommer-Grillen eingeladen. 15 Vereine folgten der Einladung und so saß man bei bestem Wetter gemütlich beisammen. Zunächst begrüßte der Vereinsring Vorsitzende Franz Kissel die Anwesenden und dankte ihnen für den Einsatz in den jeweiligen Vereinen. Er dankte auch der Familie Will für das Bewirten und das zur Verfügung stellen des Innenhofes ihres Anwesens.

Darüber hinaus bedankte er sich bei den Vereinen, welche die Aktion „Raus aus de Schlabbe“, des Stadtverband Frankfurter Vereinsringe aktiv unterstützt haben und somit auch die Sossenheimer Stadtteilaktion „Rund um Sossenheim“. Namentlich bei den Organisatoren Andreas Will und Lisa Retsch, „das war ganz spontan und eine gelungene Überraschung – macht weiter so“. 70 Teilnehmer hatten sich auf den 13-km-Rundkurs mit ihrem Fahrrad begeben. Hier gab es den ersten Applaus der knapp 40 Anwesenden.

Franz Kissel erklärte, dass die Sossenheimer Kerb, wie auch im letzten Jahr, in diesem Jahr leider wieder abgesagt werden musste. Dennoch wolle sich der Vereinsring nicht die Möglichkeit nehmen lassen, wieder einen „verdienten bzw. verdiente Sossenheimer/in“ zu ehren, was normalerweise an der Kerb erfolgen würde. Deswegen habe man sich im Vorstand des Vereinsrings entschieden, dies bei dieser Möglichkeit im geselligen Rahmen der Mitgliedsvereine zu tun.

„Es gäbe keinen Nachwuchs im Ehrenamt mehr – junge Menschen würden sich nicht mehr ausreichend engagieren“. Aussagen die Franz Kissel so nicht stehen lassen wollte. Schließlich habe man in Sossenheim Beispiele dafür, dass es auch anders geht. Man habe sich auf einen Namen „eigentlich recht schnell“ geeinigt: „Christian Kurz ist noch keine 30 und kann schon auf eine stolze Ära in der Freiwilligen Feuerwehr Sossenheim zurückblicken!“ Franz Kissel gab den Anwesenden einen Einblick in die Feuerwehr-Karriere, die 2003 mit dem Eintritt in die Jugendfeuerwehr begann. Seit 2009 war Christian dann in der Einsatzgruppe aktiv und von 2011 bis 2016 Jugendwart. Ab 2016 war er stellvertretender Wehrführer, bevor er im Sommer 2021 das Amt des Wehrführers von Hannsi Seufert übernommen habe. Deswegen wurde Christian Kurz unter dem Applaus der Anwesenden mit der Ehrenurkunde des „Verdienten jungen Sossenheimer“ ausgezeichnet.

Die Ehrenurkunde für „Verdiente Sossenheimer“ ging in diesem Jahr an das Ehepaar Heidrun und Peter Wagner. „Heidrun tanzte bereits in jungen Jahren in der Garde des Sossenheimer Karnevalverein ‚Spritzer‘ und ist dort bereits seit mehr als 40 Jahren im Vorstand als Schriftführerin aktiv. Und seit mehr als fünf Jahren ist Heidrun auch als Kassiererin im Vorstand des Frauenchors der Chorgemeinschaft“, so Franz Kissel. Weiter sagte er, „ihr Mann Peter begann sein ehrenamtliches ‚Treiben‘ bei der katholischen Jugend, bevor er 1974 ebenfalls bei den Sossenheimer Spritzern aktiv einstieg und dort heute noch aktiv ist. Er war viele Jahre Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins in Sossenheim, ein Verein der bereits von seinem Vater und Opa geleitet wurde.“ Außerdem sei Peter einige Jahre im Vorstand der Interessengemeinschaft Sossenheimer Gewerbetreibender (ISG) und „ist seit 2003 Beisitzer bei uns im Vorstand des Sossenheimer Vereinsrings.“ Auch sie bekamen herzlichen Applaus.

Am Grill Andy Will und Franz Kissel.

Inzwischen war der Grill angefeuert und Andreas Will und Franz Kissel legten Steaks und Würste auf. Auch die Salate wurden bestens bewertet und die Getränke waren gut gekühlt. Ein rundum gelungener Vereinsring-Stammtisch also, der bis in die Dunkelheit zudem Gelegenheit für regen Meinungsaustausch bot. mk

Andy Will hat noch ein paar Würste für „Nachzügler“ aufgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.