10. September 2020

Kinder legten Steine auf Gleise

Notbremsung eines Zuges in Höhe Sossenheim

Mehrere Kinder haben im Bereich von Sossenheim, auf der Bahnstrecke von Höchst nach Bad Soden, gestern Abend mehrere Steine auf die Schienen gelegt und damit einen Zug der Hessischen Landesbahn zu einer Notbremsung gezwungen.

Gegen 19.30 Uhr hatte der Lokführer des Zuges etwa sieben bis acht Kinder erkannt, die Steine auf die Schienen legten. Sofort leitete er eine Notbremsung ein, was aber nicht mehr verhindern konnte, dass der Zug die Steine überfuhr. Noch bevor der Zug zum Stehen kam flüchteten die Kinder vom Bahngebiet. Eine anschließende Absuche von einer Streife der Bundespolizei brachte keine Hinweise über deren Verbleib. Der Zug der durch die Kollision nicht beschädigt wurde, konnte seine Fahrt nach Bad Soden mit einiger Verspätung fortsetzen.
Die Bundespolizei weist in diesem Zusammenhang eindringlich daraufhin, dass Gleisanlagen keine Abenteuerspielplätze sind und jeder der sich dort unerlaubt aufhält in Lebensgefahr begibt. pol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.