27. August 2020

Meisterschaften mit Abstand

In die Corona-Saison hat nun auch der hessische Radsport seinen verspäteten Einstieg gefunden

U11-Fahrer Leopold Schöffenberger freut sich über seinen 2. Platz. Fotos: Redenz/mk

In Einhausen ging es dann am 9. August auch gleich um Meisterschaftentscheidungen im Einzelzeitfahren, zusammen mit den Landesverbänden Rheinland-Pfalz und Saarland.

In dieser Disziplin ist eine Abstandsregel Teil des Wettkampfes, denn die Starter werden einzeln mit Zeitabständen, meistens im Minutentakt, auf die Strecke geschickt. Bei einer insgesamt überschaubaren Teilnehmerzahl (U11 – U19) und ohne Zuschauer, konnte das Veranstaltungsrisiko doch als recht gering eingestuft werden.

U13-Fahrer Konrad Schöffberger kann sich über seinen 3. Platz freuen.

Die Distanzen in Einhausen betrugen 10 km, bzw. 20 km für die Älteren (U17- U19). Für den RV Sossenheim waren die Brüder Leopold (U11) und Konrad Schöffberger (U13) sowie Jonas Pfeiffer (U19) am Start. Leopold Schöffenberger holte sich den Hessen-Titel, Konrad belegte den 3.Rang. Jonas Pfeiffer setzte ich gegen nur einen Konkurrenten als Hessens Bester durch.

Eine Woche später, am 16. August, fand in Poppenhausen, in der Nähe von Gersfeld (Rhön), die zweite Hessenmeisterschaft statt. Diesmal im Bergzeitfahren über 2,65 km, zusammen mit dem Landesverband Thüringen. Alle RV-Teilnehmer fuhren in die Medaillen-Ränge. Neuzugang Fin Heckenroth sicherte sich den Titel bei den Junioren (U19).

HM-Bergzeitfahren 2020:         U11     2. Pl. Leopold Schöffberger

                                                 U13        3. Pl. Konrad Schöffberger

                                                 U19        1. Pl. Fin Heckenroth, 2. Pl. Jonas Pfeiffer mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.