15. August 2019

Musikalischer Festakt zur Begrüßung der Schulanfänger

In der Henri-Dunant-Schule wurden insgesamt 60 Jungen und Mädchen eingeschult

Die Lehrerinnen der Erstklässler von links: Juliane Wittekind, Martina Liesenfeld, Zeliha Solmaz (mit Erdmännchen) und Stephanie Alles. Fotos: Krüger

Am 13. August begrüßte Schulleiter Ulrich Grünenwald die neuen Schülerinnen und Schüler der Henri-Dunant-Grundschule an der Palleskestraße in Höchst. „Ihr seid die letzten Schüler die hier in den Containern eingeschult und unterrichtet werden, denn im nächsten Sommer wird der Schulneubau an alter Stelle in Sossenheim bezugsfertig sein. Im Moment läuft dort alles nach Plan“.

Die Einschulungsfeier fand in der Aula der benachbarten IGS statt. Für diesen Festakt hatte Musiklehrerin Anne Rumpf ein kleines aber feines Programm zusammengestellt. Dies Klasse 2c sang die Lieder „Verliebte Zahlen“ und „Karotti Kompotti“ und die 4a die Lieder „Du bist ok, so wie du bist“ und „Hey, Hey Musik“. Stets ganz toll von Anne Rumpf am Flügel begleitet. Dafür gab es von allen in der Aula, Eltern, Geschwister und Großeltern, herzlichen Applaus.

Schulanfänger und Begleitung in der Aula der IGS.

Sodann stellte Ullrich Grünenwald die Klassenlehrerinnen vor und rief die Kinder namentlich auf, um zu ihren Klassenlehrerinnen zu gehen. Sobald die jeweilige Klasse komplett war, ging sie zur ersten Schulstunde rüber in die 200 Meter entfernte Schule. Noch ist die Schule in Höchst ein Provisorium und noch werden die Kinder aus Sossenheim morgens und nach der Schule mit dem Bus zur und von der Schule gefahren, was die meisten Kinder „Cool“ finden. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.