22. Juni 2019

Gemeindefest – St. Michael feierte ein Fest der Begegnung

Nach der Prozession traf man sich im Gemeindehaus Alt Sossenheim

Das Bier zapfte Robert Sawczuk und erfreute damit auch Michael Ickstadt, Clemens Weißenberger und Stefan Seichter, rechts. Fotos: Krüger

Zur Mittagszeit begann an Fronleichnam im und um das Gemeindehaus das Gemeindefest. Der Förderverein St. Michael hatte zusammen mit einem Vorbereitungsteam und dem Ortsausschuss alles bestens vorbereitet. Vom Grill gab es leckere Steaks mit Pommes sowie Chili con Carne und Würstchen. Zudem gut gekühlte Getränke. Und es wurde ein frisches Bier gezapft. Alles zu sehr zivilen Preisen.

Michael Ickstadt und Christian Hauser begrüßten die Gäste und bedankten sich bei allen ehrenamtlichen Helfern. Sie machten auf das Kinderfest mit Kinder-Schminken und vielem mehr aufmerksam, sowie auf den Beginn des Skatturniers.

Die Kinder hatten viel Spaß bei guter Betreuung.

Die Kinder fanden am frühen Nachmittag ein umfangreiches Spiele-Angebot vor. Ein Puppentheater erfreute Groß und Klein. Am Eine-Welt-Stand wurden „Waren des fairen Handels“ angeboten. Selbstverständlich fehlte auch der Kaffee mit selbst hergestelltem Kuchen nicht und eine „Puddingtheke“ fehlte ebenso wenig.

Der Eine-Welt-Stand im Familienraum.

Das traditionelle Skatturnier gewann diesmal „mit gutem Vorsprung“ Christopher Halbig. Den 2. Platz belegte Armin Simon, knapp vor Claus Neuser. Das Preisrätsel hatten mehrere Gäste richtig gelöst, so dass die ersten Plätze ausgelost werden mussten.

Am Skat-Tisch im Vordergrund spielten Berthold Roller, v. links, Bernd-Dieter Serke und Armin Simon.

Ein kurzer, heftiger Regenschauer störte das Fest am Nachmittag nur unwesentlich, man rückte halt näher zusammen. Am Abend wurde der Grill für die obligatorische „Wurst vom Grill“ nochmals angefeuert. So klang ein schönes Familienfest behutsam aus. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.