3. April 2019

„movingART“-Tänzerinnen geehrt

Rund 500 Sportler in der Paulskirche mit der Frankfurter Sportplakette ausgezeichnet

Beim Frankfurter Sportabend am vergangenen Freitag hat Sportdezernent Markus Frank in der Paulskirche rund 500 Athleten mit der Sportplakette ausgezeichnet. Dazu zählte auch die Jazz- und Modern Dance-Abteilung der SG Sossenheim.

Beim WM-Qualifikationsturnier 2017 qualifizierte sich „movingART“ in der Kategorie Jazzdance für die Weltmeisterschaft. Die SG Sossenheim hatte zu diesem Turnier eine kleine Gruppe mit sieben Tänzerinnen ins Rennen geschickt. Es gab Bronze für „movingART“ und damit das Ticket für die Weltmeisterschaft. Geehrt wurden nun Annika Bartels, Kerstin Bartels, Katharina Bothe, Alexandra Haak, Sandra Hense, Christine Klippenstein und Annalena Storch.
Unter den Geehrten waren noch weitere Deutsche Meister, Europameister, Weltmeister sowie weitere erfolgreiche Persönlichkeiten, die internationale oder nationale Siege in insgesamt 49 Sportarten erringen konnten. Sportdezernent Markus Frank gratulierte in seiner Begrüßung zu den beeindruckenden Leistungen: „Sie stehen für den Spitzensport in Frankfurt am Main, der für eine Sportstadt genauso wichtig ist wie eine vielfältige Breitensport-Landschaft. Sie repräsentieren unsere Stadt auf den sportlichen Bühnen der Welt.“
Neben Stadtrat Frank haben auch Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler, Stadträtin Albina Nazarenus-Vetter sowie Kerstin Garefrekes, ehemals Spielerin des 1. FFC Frankfurt, und Kathrin Klaas, Olympionikin im Hammerwurf von der LG Eintracht Frankfurt, an der Ehrung mitgewirkt und Plaketten an die Aktiven überreicht.
Entsprechend der „Ordnung der Stadt Frankfurt am Main für Auszeichnungen auf dem Gebiet des Sports“ werden beim Frankfurter Sportabend Sportler geehrt, die für einen Frankfurter Turn- und Sportverein starten oder ihren Wohnsitz in Frankfurt haben. Geehrt werden Sportler, die in den vergangenen zwei Jahren besonders erfolgreich waren.
Mit der Sportplakette wurden am Freitagabend auch zehn Ehrenamtliche geehrt, die sich in langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit als Übungs- oder Jugendleiter in Vereinen und Verbänden um den Frankfurter Sport, insbesondere im Jugend- und Breitensportbereich, verdient gemacht haben. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.