3. September 2018

Skatclub des Volkshausvereins feierte Sommerfest

Statt Gegrilltem diesmal Spießbraten und Leberkäs

Das obligatorische Foto vor dem Essen im Garten von „Oberskatbruder“ Bernd-Dieter Serke, 2. von rechts. Foto: Krüger

Und ein gut gekühltes Bier gehört bei den „Skatbrüdern“ immer dazu. So auch am 1. September, als man sich im Garten der Familie Serke an der Kurmainzer Straße traf und zünftig feierte. Für die mitgekommenen Frauen gab es auch Sekt und gespritzten Wein mit Aperol oder auch alkoholfreie Getränke. Die Salate wurden mitgebracht, Kaffee und Kuchen waren ebenfalls gespendet worden, wie auch die Käseplatte. Einen besonderen Abschluss bildete das leckere Pannacotta, nach einem Rezept, das Josefs Frau aus Sizilien mitgebracht hat. Bis in den späten Abend war „18, 20, passe“ jedenfalls kein Thema. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.