3. September 2018

Geburtstagsparty mit der AWO gefeiert

Helmut Rudert war mit 92 Jahren der älteste Teilnehmer

Vorne Mitte Helmut Rudert, 3. von links Elke Tonhäuser und Marianne Karahasan, stehend von rechts Heinz Knoop und Dr. Herbert Behrendt. Foto: Krüger

Marianne Karahasan, Leiterin des Stadtteilzentrums der Arbeiterwohlfahrt, AWO, begrüßte am vergangenen Sonntag im Stadtteilzentrum, Dunantring 8, zahlreiche Geburtstagskinder der letzten drei Monate. „Alles Gute und alles Liebe zum Geburtstag und ich wünsche einen schönen Nachmittag“.

Die AWO hatte zur traditionellen Geburtstagsparty eingeladen. Jüngstes „Geburtstagskind“ war diesmal Elke Tonhäuser, die kürzlich ihren 54. Geburtstag feierte. Zahlreiche Genesungswünsche durfte Marianne Karahasan für ihren Mann Yilmaz Karahasan entgegennehmen, der sich, inzwischen wieder zuhause, auf dem Weg der Genesung befindet. So auch von Petra Scharf, Kandidatin der SPD für die Landtagswahlen am 28. Oktober. Sie wünschte „alles, alles Gute zum Geburtstag“ und forderte die Anwesenden auf, unbedingt zur Wahl zu gehen, „das ist aufgrund ‚Rechter Tendenzen‘ besonders wichtig“.

Herzlich begrüßt wurde auch die Vorsitzende des Mietervereins, Elke Tonhäuser. Sodann stimmte Helmut Rudert, mit seinen 92 Jahren ältester Teilnehmer, das Lied an, „Zum Geburtstag viel Glück“.

Dr. Herbert Behrendt erzählte eine erlebte Geschichte: „Ich komme aus Königsberg. Mein Vater war der Jüngste von zwölf Geschwistern und alle hatten sie im Juni, Juli oder August Geburtstag. Als ich ihn dazu fragte sagte er mir, das lag an der Landwirtschaft die wir betrieben und erst nach der Ernte hatte man Zeit für die Familie.“ Es wurde herzhaft gelacht und bei Kaffee, mit leckerer Creme-Nusstorte vom Café Kitzel und auch einem anschließenden Weinchen oder Sekt bis zum Abend gefeiert. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.