26. Januar 2017

Irish Pub Night

„Folk for Benefiz“ sammelt für Stolpersteine in Sossenheim

Das SOS-Familienzentrum Sossenheim lädt am Samstag, 4. Februar, um 20 Uhr zu einer „Irish Pub Night“ von „Folk for Benefiz“ ein.

„Folk for Benefiz“ will sich dafür einsetzen, dass auch in Sossenheim an die Menschen erinnert wird, die die schreckliche Zeit des NS-Terrors nicht überlebt haben. In Sossenheim gibt es noch keinen einzigen Stolperstein. Das wollen die Organisatoren jetzt ändern.
Stolpersteine sind handtellergroße Messingplatten, die in den Bürgersteig eingelassen, an das Schicksal von im Dritten Reich ermordeten Menschen erinnern. In vielen Stadtteilen gehören sie bereits zum Straßenbild, allein in Höchst sind es 75.
Zur Zeit recherchiert das Team von „Folk for Benefiz“ mit Hilfe des Niederräder Stadtteilhistorikers Robert Gilcher die Schicksale von drei Sossenheimern. Das Geld dafür will „Folk for Benefiz“ bei den diesjährigen Veranstaltungen sammeln. Ein Stolperstein kostet etwa 120 Euro. Dazu soll es natürlich auch eine kleine Gedenkfeier geben.
Die erste Veranstaltung, die „Folk for Benefiz“ dafür organisiert, ist eine „Irish Pub Night“ am 4. Februar im SOS-Familienzentrum Sossenheim in Alt-Sossenheim 9. Besucher können sich an diesem Abend in die urige Atmosphäre eines irischen Pubs versetzt fühlen. Den musikalischen Rahmen bereitet die Gruppe „Bold Seamen All“, die noch weitere Musikerkollegen eingeladen hat. Natürlich runden ausgewählte Getränke den Abend bestens ab. Weiterführende Informationen gibt es unter www.folk-sossenheim.de im Internet. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.