12. Dezember 2016

11. Adventsfenster geöffnet

Die Familien Bollin und Weber öffneten in der Lindenscheidstraße das 11. Adventsfenster

Adventstimmung in der Lindenscheidstraße. Foto: Weber

Glücklicherweise blieb das vorhergesagte schlechte Wetter aus. Ganz im Gegenteil, es war trocken und mild. So fanden sich viele Menschen am Ende der Lindenscheidstraße zum 11. Adventsfenster ein. Zu Beginn wurden einige Lieder gesungen. Der Gesang war recht kräftig, unterstütze doch Lotti Bollin mit ihrer Gitarre das halbe Hundert großer und kleiner Sänger.

Natürlich wurde auch eine weihnachtliche Geschichte vorgelesen. Als zum Abschluss die Weihnachtsbäckerei angestimmt wurde, sangen alle nochmals engagiert mit. Bei Glühwein und heißem Orangensaft sowie gefüllten Weinblättern und Bratwürsten vom Grill wurden noch lange angeregte Gespräche geführt und die vielen Kinder spielten harmonisch miteinander. Michael Weber sagte dazu: „Das Schöne an den Adventsfenstern ist, dass sich dadurch auch die Gelegenheit ergibt, Zeit für einen Austausch zu haben, der sonst in der Hektik des Alltages kaum möglich ist.“ mw/mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.