9. Dezember 2016

Adventskaffee

Festliche Stimmung im Victor-Gollancz-Haus

Uwe Serke konnte unter den Hausbewohnern auch einige ihm persönlich bekannte Sossenheimer begrüßen. Foto: Krüger

Der Vorsitzender der CDU Sossenheim und Landtagsabgeordnete, Uwe Serke, hatte am 9. Dezember die Bewohner des Victor-Gollancz-Hauses, eine Einrichtung des Frankfurter Verbands für Alten- und Behindertenhilfe e.V.  zu einem Adventskaffee eingeladen. Der Einrichtungsleiter, Martin Crede, begrüßte die Bewohner und die Gäste, lobte das Engagement von Uwe Serke und brachte die Hoffnung zum Ausdruck, „dass der Adventskaffee zu einer festen Einrichtung wird“.

Uwe Serke stellte in seiner Begrüßung der etwa 80 Gäste im Saal fest: „Ich bin erfreut darüber, dass ich hier heute auch so viele mir bekannte Bewohner aus Sossenheim antreffe“. Er versprach an Martin Crede und die Hausbewohner gerichtet, „wir machen diesen Adventskaffee zu einer festen Einrichtung“.

Die Tische waren vom Heimpersonal weihnachtlich eingedeckt und mit Unterstützung persönlicher Parteifreunde von Uwe Serke servierten sie Kaffee und Kuchen. Am Klavier sorgte Michael Schneider für Adventsstimmung mit weihnachtlichen Liedern bis hin zu „Bridge over Troubled Water“ von Simon & Garfunkel oder auch „Imagine“ von John Lennon. Die Lieder „Alle Jahre wieder“ und „Ihr Kinderlein kommet“ sangen alle mit, bevor die Geschichte, „Euch ist heute der Heiland geboren“, vorgelesen wurde. Es gab herzlichen Applaus.

Sozialbezirksvorsteherin Karin Reichwein hatte noch ein paar Quizfragen zum Thema Weihnachten vorbereitet. Für die richtigen Antworten gab es eine kleine, süße „Anerkennung“. Uwe Serke lobte die gute Zusammenarbeit mit dem Victor-Gollancz-Haus und den Helfern von „Außerhaus“, wünschte allen „noch viel Gesundheit“ und verteilte zum Abschluss an die Hausbewohner kleine Beutel mit Weihnachtsplätzchen. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.