20. November 2016

Folk for Benefiz

Mit irischem und schottischem Folk und der neuen Reihe „Weltmusik“

Zum ersten Mal stand die lang ersehnte Folkgruppe „Sheep Dip - Irish Folk From The Rhön“ beim „Folk for Benefiz“-Konzert auf der Bühne. Sie wurde zum Abschluss von „Bold Seamen All“ verstärkt. Foto: Krüger

Beim diesjährigen „Folk for Benefiz“-Konzert traten erstmalig nicht nur Künstler auf, die irischen oder schottischen Folk spielten. In der neuen Reihe „Weltmusik“ stand das Duo „Kandiah und Sivagamy Jegatheeswaran“ auf der Bühne und spielte traditionelle Lieder aus Sri Lanka.

In der Ankündigung hieß es, Besucher sollten sich auf eine, zumindest kleine, Neuerung einstellen. Denn zum ersten Mal sollten im katholischen Gemeindehaus Künstler auftreten, die keinen irischen oder schottischen Folk spielten. Zahlreiche Besucher waren gespannt, was die Projektleiter Robert Sawczuk und Peter Hankiewicz ihnen bieten werden. Das Duo „Kandiah und Sivagamy Jegatheeswaran“ eröffnet die neue Reihe „Weltmusik“ mit einer Auswahl von traditionellen Liedern aus Sri Lanka. Das kam bei den Besuchern gut an und das Duo bekam herzlichen Applaus.
Nach einer kurzen Umbaupause kündigte Peter Hankiewicz die Hauptband des Abends an: „Sheep Dip, das Quartett aus der Rhön, steht schon lange auf unserem Wunschzettel und wir freuen uns, dass es zum Ausklang des Jahres 2016 noch geklappt hat.“ Die Band sang und spielte mit ihren Instrumenten Fiddle, Mandoline, Gitarre und Bass erfrischenden Folk und begeisterte die Freunde von Folkmusik mit einer tollen Liedauswahl, die auch über Folkmusik hinausging. Die Überleitungen waren ausgestattet mit Witz und Charme.
Ein regelmäßiger und somit treuer Besucher der Benefizkonzerte ist Stefan Seichter. Er war überzeugt: „Das ist das Beste, was je hier gespielt wurde.“ Mit dieser Meinung war er nicht allein, das bewiesen auch der stets kräftige Applaus und die zahlreichen Bravorufe. Es wurde spontan getanzt und rhythmisch mit geklatscht.
Angeboten wurden auch diesmal kleine Snacks, Bier vom Fass und eine gut bestückte Whiskytheke – mit fachkundiger Beratung. Die Besucher konnten sich wie „auf der Insel“ fühlen. Passend dazu spielte „Sheep Dip“ Lieder wie „Whiskey in the Jar“ oder Themen wie „Miss Marple“ oder auch „Inspector Barnaby“. Zum Abschluss kamen Sänger der einheimischen Gruppe „Bold Seamen All“ mit auf die Bühne zum fröhlichen Ausklang. Die Spenden der Veranstaltung gehen an die Initiative „Sossenheim hilft“, die sich um Flüchtlinge in einer Unterkunft in Sossenheim kümmert. mk

Das Duo Kandiah und Sivagamy Jegatheeswaran eröffnet die neue Reihe "Weltmusik".

Das Duo Kandiah und Sivagamy Jegatheeswaran eröffnet die neue Reihe „Weltmusik“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.