7. November 2016

Musisches Weinfest

Die AWO Sossenheim hatte seine Mitglieder und Gäste eingeladen

Tolle und weinselige Stimmung im Stadtteilzentrum der AWO. Foto: Krüger

Mit Weißem Burgunder, Riesling, Portugieser Weißherbst, Regent und Dornfelder feierten die Mitglieder der AWO und Freunde am vergangenen Samstag ihr traditionelles Weinfest. Dazu wurden ein Winzerteller, Mettbrötchen, Käsewürfel und Spundekäs garniert mit Brot, angeboten.

Nach der Begrüßung durch Marianne Karahasan intonierte Wolfgang Hinzmann am Klavier, „Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt“ und die Gäste sangen im Refrain, „Bella, Bella Marie“, mit. Es entstand sofort weinselige Stimmung, die Gäste waren fröhlich und sangen auch bei Liedern wie, „Schau mich bitte nicht so böse an“ und „Que Sera, Sera“ kräftig mit. Bei „Ein Schiff wird kommen“ stimmte Yilmaz Karahasan auf seiner Trompete ein. Und bei „Griechischem Wein“ war man wieder bei Thema: „Weinfest“.

Besondere Aufmerksamkeit bekam auch der sangesfreudige Helmut Rudert, der in dem Lied „Nun ade, du mein lieb Heimatland“ ganz bekannte Texte Deutscher Lieder unterbrachte. Er bekam dafür besonders anerkennenden und herzlichen Applaus und zahlreiche „Bravo-Rufe“.

Begeistert war auch Irene Hadrich, „es ist wieder ein sehr schöner Nachmittag, wir haben gesungen, geschunkelt und uns bestens unterhalten“. Zum Abschied spielte, von Wolfgang Hinzmann begleitet, auf seiner Trompete Yilmaz Karahasan: Amazing Grace. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.