7. November 2016

„Oseniny“

Ein Fest aus Russland zum Abschied des Herbstes

Mit Brot und Salz begrüßte feierlich angezogen Valerija die Gäste. Fotos: Krüger

Um den Herbst zu verabschieden und den Winter zu begrüßen feiert man in Russland das Fest „Oseniny“, das gleichzeitig auch ein Erntedankfest ist. Der „Club Possev“ hatte am 5. November zu diesem Fest in seine Räumlichkeiten am Flurscheideweg eingeladen. Die Gäste wurden am Eingang mit Brot, Salz und feinem Speck sowie frischen Salzgurken und einem Gläschen Schnaps begrüßt.

Darf es auch was „Süßes“ sein?

Darf es auch was „Süßes“ sein?

Der Vorsitzende des Club Possev, Andrey Redlich, begrüßte die Gäste und lud sie ein, sich am reichhaltigen Buffet zu bedienen. „Zu einem Fest für Leib und Seele gehört ein volles Programm“, so Andrey Redlich. Die Gäste konnten bei Livemusik tanzen, sich unterhalten und ein Gläschen trinken. Zugunsten der Musikanten, für die Organisation und für die Bewirtung mit Speisen wurde um eine Spende gebeten.

Zur Feier des Tages hatte Valerija ihr schönstes russisches Kostüm angezogen. Andrey Redlich sagte dazu, „es ist in Russland Brauch, zum Willkommen bei Festen Blumen zu schenken und Brot und Salz zu reichen“. Und es war ein schöner Anblick. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.