11. Oktober 2016

Barden zur Saisoneröffnung im Club Possev

Gäste aus Russland und verschiedenen Regionen Deutschlands zu Gast

Barden spielen und singen im Club Possev. Foto: Krüger

„Wie haben wir den Sommer verbracht?“ Unter diesem Motto waren am vergangenen Samstag „Barden“, also Dichter und Sänger, zu Gast im Club Possev im Flurscheideweg 15. Sie sangen vor einem interessierten Publikum solo oder als Musikgruppe bekannte Lieder und Weisen oder auch Lieder, die sie selbst geschrieben haben, meist über ihre sommerlichen Abenteuer. Sie trugen Gedichte und Geschichten vor, die aus ihrer Feder stammen. Oft auch in russischer Sprache. Inna und Andrey Redlich begrüßten die Gäste herzlich und versorgten sie mit Speis und Trank.

Jeder, der ein Musikinstrument dabei und ein Lied vorbereitet hatte, durfte dieses den interessierten Gästen vortragen. Es gab stets herzlichen Applaus und das ein oder andere Mal wurde auch um eine Zugabe gebeten.

Begleitet wurde die Sitzung des „Bardenklubs“ von der Ausstellung: „Eine sommerliche Voyage“, der Künstler Ljubov und Mark Ostrovskij, die auch weiterhin zu sehen ist. Informationen über die Ausstellung und „Die Gesellschaft ‚Possev‘ für deutsch-russische Völkerverständigung e.V.“ erhält man im Internet unter: www.posev.de. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.