28. August 2016

Ein heißer Musiksommer und kalte Getränke

Die „Taunusstürmer“ erstürmten den Kirchberg in Sossenheim

„Ein Prosit der Gemütlichkeit“. Bei großer Hitze wurde dem „Stöffche“ gut zugesprochen und mitgesungen was die Kehle hergab. Foto: Krüger

Bei um die 35° war es am vergangenen Freitag wohl der heißeste „Sossenheimer Musiksommer“ den die Besucher und der Veranstalter, der Kultur-und Förderkreis Frankfurt-Sossenheim, Kufö, je erlebt haben. Dazu der Vorsitzende des Kufö, Franz Kissel, „ich kann mich nicht erinnern, dass es bei dieser Veranstaltung schon mal so heiß war, aber wir sind gut vorbereitet und haben für sie und euch ausreichend Getränke kaltgestellt“.

Franz Kissel konnte gut 450 Besucher auf dem Kirchberg begrüßen und freute sich darüber, „dass trotz dieser Hitze so viele Besucher zu uns auf den Kirchberg gekommen sind“. Er lobte die tolle und schweißtreibende Arbeit seiner etwa 70 Helfer, die sowohl beim Aufbau und der Bestuhlung des Kirchberges als auch bei der Bewirtung geholfen haben. „Aber ihr müsst ja noch mal ran, denn wir müssen das hier alles auch wieder abbauen und den Kirchberg wieder sauber machen“. Sodann „forderte“ er die Band „Taunusstürmer“ auf, für Musik und gute Laune zu sorgen.

Und das gelang voll und ganz, denn mit den „Taunusstürmern“ hatte der Kufö eine Band eingeladen, die keine Wünsche offen ließ. Angefangen von der Volksmusik, über Schlager, Oldies und bekannter internationaler Hits, bis hin zu aktuellen Songs spielten sie so ziemlich alles, was ins Ohr geht. Das Publikum war begeistert, sang mit und tanzte vor der Bühne. Der Applaus mit Bravorufen und am Ende die Aufforderung zu Zugaben war ein Beleg für die gute Leistung der Band.

Die Getränke waren gut gekühlt und insbesondere dem Sprudelwasser und dem Apfelwein, oft „tiefgespritzt“, wurde zunächst vermehrt zugesprochen. Aber nachdem die Sonne etwas untergegangen war, war auch das frisch gezapfte und gut gekühlte Bier sehr gefragt. Auch der Wein- und Sektstand sowie „Reginas Bar“ mit zahlreichen Cocktails im Angebot, waren stets gut besucht. Wartezeiten, auch bei der Essenausgabe vom Grill, gab es so gut wie keine. Insgesamt wieder ein sehr gelungener Musiksommer, was von zahlreichen Besuchern ausdrücklich gelobt wurde.

Auch das Eiscafé Venezia, von Giuseppe Marino bewirtet und ein Bestandteil des Kirchberges, war an diesem Tag besonders gut besucht. Bei dieser Hitze keine Frage, dass viel Eis konsumiert wurde. Info zu weiteren Veranstaltungen des Kufö und Kartenvorverkauf unter: www.kufö.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.