18. November 2022

Wieder ein Designparcours in Höchst

Kreative präsentieren am ersten Adventswochenende ihre Werke

Parallel zum Höchster Weihnachtsmarkt findet dieses Jahr wieder der Höchster Designparcours, wie vor der Corona-Pandemie, in leerstehenden Ladenlokalen oder anderen interessanten, sonst nicht zugänglichen Räumen statt. Foto: Strohfeldt

Am ersten Adventswochenende von Samstag, 26. November, bis Sonntag, 27. November, findet der 18. Höchster Designparcours statt, und zwar dieses Mal wieder „regulär“ in den Innenräumen, über zwei Tage und parallel zum Höchster Weihnachtsmarkt.

Genutzt werden wie in der Vergangenheit leerstehende Ladenlokale und andere nicht zugängliche Räume in der Innenstadt und Altstadt von Höchst. Sie stehen für das Wochenende jungen Designerinnen und Designern, Künstlerinnen und Künstlern, Fotografinnen und Fotografen – kurz: Kreativen – zur Verfügung. Diese nutzen die Räume, um ihre Ideen, Werke und Produkte einem breiten Publikum zu präsentieren.
Hinzu kommen die Aktivitäten von Kreativen, die fest vor Ort ansässig sind. Dabei erfolgt auch eine Vernetzung mit lokalen Einrichtungen. So zeigt das Filmforum Höchst in Kooperation mit dem Höchster Designparcours den aktuellen Film „In einem Land, das es nicht mehr gibt“, der in der subkulturellen Modeszene der DDR spielt.
Mehr Informationen gibt es unter designparcours.de im Internet. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.