22. Juni 2022

„Rund um den roten Stuhl“

Martin Lemme vom RV Sossenheim holte Bronze beim Robert-Lange-Gedächtnisrennen

Am Ende des Robert-Lange-Gedächtnisrennens traten die Elite-Amateure in den Wettstreit und drehten 80 Runden rund um den roten Stuhl. Foto: te

Am vergangenen Donnerstag fand das traditionelle Robert-Lange-Gedächtnisrennen „Rund um den roten Stuhl“ des RV Sossenheim zum zweiten Mal auf dem Firmengelände der Firma XXXL Mann Mobilia in Eschborn statt.

Die Bedingungen für ein gutes Rennen waren nahezu perfekt. Das Wetter war trocken, sonnig und schwach windig. Auch die Strecke war ideal, da sie vollständig asphaltiert und in perfektem Zustand war, teils mit anspruchsvollen Kurven. Hasso Redenz und Jürgen Strenz führten durch das Rennen.
Um 9.30 Uhr starteten die Amateure gefolgt von U19, U11, U13, U15, U17. Ab 14.35 Uhr fand das Laufradrennen für Kinder und das Nachwuchsrennen für 6- bis 16-Jährige statt.
Um 15.30 Uhr starteten dann die Elite-Amateure mit 30 gemeldeten Teilnehmern, davon wurden 17 im Zieleinlauf gewertet. Gefahren wurden 80 Runden, was 76 Kilometern entspricht. Die Durchnittsgeschwindigkeit lag bei rund 41 Stundenkilometern.

Den ersten Platz erzielte Michael Gannopolskij mit 24 Punkten und den zweiten Platz Kai Hliza mit 17 Punkten, beide vom Team Möbel Ehrmann. Auf dem dritten Treppchen landete Martin Lemme mit 13 Punkten vom RV Sossenheim. Foto: te


Vom RV Sossenheim landete Martin Lemme mit 13 Punkten auf Platz 3. Den ersten Platz erzielte Michael Gannopolskij vom Team Möbel Ehrmann mit 24 Punkten und Platz zwei belegte Kai Hliza ebenfalls vom Team Möbel Ehrmann mit 17 Punkten.
Ursprünglich wurde das Gedächtnisrennen stets in Sossenheim selbst abgehalten. Seit 2021 findet es nun auf dem Betriebsgelände der Firma XXXL Mann Mobilia in Eschborn statt. Dort ist es organisatorisch wesentlich einfacher die Rennstrecke einzurichten und abzusichern. red/te

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.