14. Januar 2022

Tarifwechsel bei Bussen und Bahnen

RMV erhöht die Preise um 1,5 Prozent

Der RMV-Tarifwechsel bringt zum 1. Januar neue Preise und Änderungen im Westen des Verbundgebiets.

Zum 1. Januar passt der RMV seine Fahrkartenpreise wie in den vergangenen Jahren auch um durchschnittlich 1,5 Prozent an. „Die Tarifanpassung liegt damit nicht nur deutlich unter der aktuellen Inflationsrate, sondern angesichts der steigenden Diesel- und Energiepreise auch deutlich unter unserer Kostensteigerungsrate und ist im Sinne der Fahrgäste und des Klimaschutzes damit auf das absolut zwingend notwendige begrenzt“, sagt RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat. „Den dreifachen Spagat zwischen steigenden Kosten, attraktiven Fahrpreisen und einem dichten Angebot kann der ÖPNV jedoch nur dann dauerhaft vollziehen, wenn die Finanzierung nachhaltig gesichert ist, zum Beispiel über alternative Finanzierungsformen.“ Die vollständige Preistabelle gibt es unter www.rmv.de im Internet. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.