18. Oktober 2021

Revisionsarbeiten in zwei Anlagen

Am 20. Oktober sowie vom 26. Oktober bis 8. November sind Geruchswahrnehmungen möglich

In zwei Anlagen im Industriepark Höchst müssen in den nächsten Tagen Revisions- und Wartungsarbeiten durchgeführt werden: In der Abwasserreinigungsanlage wird am Mittwoch, 20. Oktober, das Prozessleitsystem modernisiert. Ab Montag, 25. Oktober, bis Montag, 8. November, finden in der Klärschlammverbrennungsanlage Arbeiten an beiden Verbrennungsstraßen statt.

In beiden Fällen ist es erforderlich, die thermische Abluftreinigungsanlagen abzuschalten. Dadurch kann ein Teil der geruchsbeladenen Abluft nicht wie üblich durch thermische Behandlung, also starkes Erhitzen, von Gerüchen befreit werden, sondern muss jeweils über einen Kamin abgeleitet werden.
In Höhe des Schornsteins vermischt sich dabei die Abluft mit der Umgebungsluft. Somit kann es in den oben genannten Zeiträumen bei ungünstigen Wetterbedingungen insbesondere in unmittelbarer Nachbarschaft zum Industriepark zu Geruchswahrnehmungen kommen.
Infraserv Höchst als Betreiber der beiden Anlagen im Industriepark Höchst bittet die Anwohner in den benachbarten Wohngebieten für möglicherweise entstehende Belästigungen um Entschuldigung. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.