28. Juli 2021

Geh weg

Sossenheimer Spitzen

von Eva Mingram

Es ist nicht zu leugnen: Unsere Sprache wandelt sich – oder wird gewandelt. Neue Begriffe schießen wie Pilze aus dem Boden und verbannen die bisher dafür benutzten bestenfalls ins Land der Ewiggestrigen. Mit der rasanten Zunahme von mehr oder weniger skurrilen Fahrzeugen im Straßenverkehrsraum hat auch der Begriff „Gehweg“ eine völlig neue Bedeutung bekommen. Als Rennstreckefür Fahrräder und E-Roller haben unsere Bürgersteige gerade Hochkonjunktur. Wer darauf zu Fuß unterwegs ist – und das sind weit mehr als alte und gehbehinderte Menschen oder Mütter mit Kinderwagen – den beschleicht das Gefühl, das Wort Gehweg sei vielleicht im Imperativ zu verstehen, also: Geh weg! Es fragt sich nur, wer sich damit angesprochen fühlen sollte.

Schreiben Sie Ihre Meinung zu dem Thema in das Feld unten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.