6. Mai 2021

„Geschmack Sache“ gestartet

Die Höchster Markthalle hat einen neuen Stand mit Feinkost

Frisch eingezogen in die Höchster Markthalle sind Veronika Eimermacher-Huck und Robert Huck mit ihrer Firma „Geschmack Sache“ und deren Feinkost-Produkten. Foto: oelefanten.de

Die 68-jährige Hattersheimerin Veronika Eimermacher-Huck und ihr 71-jähriger Mann Robert Huck haben Corona mit Mut und Kreativität getrotzt. Ihre Firma „Geschmack Sache“, die sich auf Feinkost spezialisiert hat, hat nun auch einen Stand in der Höchster Markthalle.

„Geschmack Sache“ lebt neben seiner Präsenz auf Wochenmärkten in Mainz, Wiesbaden, Hofheim und Frankfurt von Events und Messen im ganzen Bundesgebiet. Da diese aktuell nicht stattfinden, wurden im vergangenen und laufenden Coronajahr größere Umsatzeinbußen verzeichnet. „Wir haben uns daher für eine lokalere Ausrichtung entschieden, indem wir uns in unserem Heimatgebiet stärker aufstellen“, meint Inhaberin Eimermacher der Firma Geschmack Sache.
Durch etwas Glück wurde ein Standplatz in der Höchster Markthalle frei, den sie mit geringen Eigenmitteln und dem nicht mehr benötigten Messeequipment kurzerhand zu einer ansehnlichen Präsenz aufgebaut haben. „Wir haben sehr viel Unterstützung von Freunden und Lieferanten bekommen, ohne die wir das hier nicht in so kurzer Zeit hätten aufbauen können“, erklärt Robert Huck. Seit Karsamstag bietet die Geschmack Sache leckere Essig- und Ölspezialitäten sowie feine Weine und weitere Köstlichkeiten an ihrem Stand in der Höchster Markthalle an. Die Höchster Markthalle hat am Dienstag, Freitag und Samstag jeweils von 7 bis 13 Uhr geöffnet. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.