14. April 2021

Soziale Teilhabe ermöglichen

Deutsche Postcode Lotterie fördert Teilhabe-Projekt des SOS-Kinderdorf Frankfurt

Mit einer großzügigen finanziellen Unterstützung von 24.000 Euro fördert die Deutsche Postcode Lotterie das Projekt „Teilhabe durch Bildung und Gemeinschaft“ des SOS-Kinderdorf Frankfurt. Dieses Projekt richtet sich an benachteiligte Frauen im Stadtteil Sossenheim mit dem Ziel, soziale Teilhabe zu ermöglichen, Bildungschancen zu eröffnen und so Familien zu stärken.

Viele der Frauen leben in finanziell prekären Verhältnissen, sind alleinerziehend, ohne Arbeit, ohne Schul- oder Berufsabschluss und meist sozial ausgeschlossen. Oft haben sie einen Migrationshintergrund, der bei einigen zudem sprachliche und kulturelle Herausforderungen mit sich bringt. Im SOS-Familienzentrum in Sossenheim können sie sich im Rahmen der verschiedenen Kursangebote zum Austausch treffen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bildung der Besucherinnen und die Förderung des sozialen Zusammenhalts in der Gruppe. Beide Faktoren sind hilfreich, das Risiko sozialer Ausschließung zu mindern.
Die Angebote wie beispielsweise das Sprachcafé, der Familientreff, das Café Multi-Kulti sowie ein Fahrrad- und ein Nähkurs finden wochentags zu unterschiedlichen Uhrzeiten statt. Zu einigen Kursen wird eine Kinderbetreuung angeboten, sodass die Frauen sich ganz auf sich und die anderen Teilnehmerinnen konzentrieren können. Zu speziellen Themen werden externe Referenten eingeladen. Dadurch lernen die Frauen zugleich die spezialisierten und weiterführenden Institutionen im Stadtteil sowie der näheren Umgebung kennen, um diese bei Bedarf in Anspruch zu nehmen.
Einrichtungsleiterin Ina Franzkewitz freut sich, dass die Teilnehmer der Deutschen Postcode Lotterie in Hessen mit dem Kauf ihrer Lose das Projekt unterstützen: „Dank der wertvollen Förderung der Deutschen Postcode Lotterie kann das SOS-Kinderdorf Frankfurt dieses umfangreiche Projektangebot umsetzen und benachteiligten Frauen in Sossenheim soziale Teilhabe ermöglichen.“ red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.