17. August 2020

Kerbeburschen überraschen mit erfolgreichem Open-Air-Konzert

An drei Tagen mit Mallorca-Feeling, Rock der 70er Jahre bis heute und Alpenrock-Musik fürs Herz

The Gypsys mit toller Musik und aufwendiger Licht-Show. Fotos: Krüger

Zudem wurde ein Open-Air-Gottesdienst zum „Tag der örtlichen Vereine“ gemeinsam von Pfarrerin Dr. Charlotte Eisenberg, Evangelische Regenbogengemeinde und Pastoralreferent Michael Ickstadt, Katholische Gemeinde St. Michael, abgehalten. Das ganze „Open-Air“ war aufgrund der aktuellen Corona-Situation kein leichtes Unterfangen, aber der Vorsitzende der Kerbeburschen, Michael Schneider, sprach von rundum geglücktem Ablauf und war sehr zufrieden.

Es war ein echtes Risiko, diese Veranstaltung mit „Autokino-Atmosphäre“ zu wagen. Ab Anfang Juni 2020 reifte bei den Kerbeburschen, SKB, die Idee, etwas ganz Anderes zu machen, etwas Besonderes in und für Sossenheim. Ein „Autokino“ mit Showprogramm war die Idee, die verfolgt und letztlich als „Auto-Open-Air-Konzert“ auch umgesetzt wurde. Es gelang einen geeigneten Platz zu finden und die Zustimmung div. Behörden/Ämter zu bekommen. Sponsoren sagten Unterstützung zu.

Lustige Gruppe um Stefan Jüptner, zweiter von rechts und Manuel Tiedemann, hinten Mitte.

Der Anbieter einer gewaltigen Open-Air-Arena, „ASound& Light“, für den heimischen Kerbeplatz wurde gefunden. Mittels mehrerer hundert Meter Bauzaun sollte auf dem unteren 2.500 qm großen Platz das Open-Air-Zentrum entstehen. Herzstück eine 10 m breite und 9,50 m hohe 20 t schwere „Frankfurter Volksbank Bühne“, mit Licht- und Animationstechnik vom Feinsten. Eine Veranstaltung reifte, „wie sie es zuvor in Sossenheim nicht gegeben hat“, so der Vorsitzende der SKB Michael Schneider.

Um Stefan Abel, 2. v. rechts, Gemeindemitglieder von St. Michael.

Als Schirmherr sagte Staatsminister Axel Wintermeyer zu und ließ sich persönlich auch sehen. Aber auch die Künstler für ein anspruchsvolles Show-Programm wurden gefunden. Für die Mallorca Party am Freitag sagte ein bekannter DJ zu sowie Lorenz Büffel alias „Johnny Däpp“. Für den Samstag wurde mit „The Gypsys“ eine klasse Party-Band der Rock- und Pop Scene engagiert.

Der Segen für die Open-Air-Gemeinde.

Am Sonntag, einem „Tag der örtlichen Vereine“, fand zunächst ein Open-Air-Gottesdienst statt, den die beiden Sossenheimer Kirchen gemeinsam gestalteten. Dem schloss sich ein Frühschoppen mit der Band „Vulkanexpress“ an. Kurz nach 15 Uhr endete auch dieser „Open-Air-Tag“. Das Aufräumen und Abbauen standen jetzt noch an. Aber auch das schafften die Kerbeburschen und ihre Unterstützer.

Nochmals Tanz – Zum Finale von Vulkanexpress.

Noch am Abend schrieb Michael Schneider im Sozialen Netzwerk: „SOOPA 2020 ist Geschichte… Zufrieden und völlig kaputt sitzt man daheim und ist noch immer geflasht von den Eindrücken, die man in den letzten Tagen gewinnen konnte … Ich darf mich bei allen Helferinnen und Helfern bedanken, die den entscheidenden Meilenstein für SOOPA gelegt haben und den Mut hatten es zu wagen. Danke auch an die Sponsoren, dem Vereinsring Sossenheim sowie den Kirchengemeinden 😉 und Staatsminister Axel Wintermeyer zur Übernahme der Schirmherrschaft … Danke aber auch an das Publikum, das sich vorbildlich an die Schutzvorschriften gehalten hat und großen Anteil am positiven Abschluss des Veranstaltungsformates „Sossenheim Open Air“ hatte. Eins steht fest: Sossenheim kann Corona :)“ mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.