23. April 2020

Frankfurt vereint

Frankfurter Sparkasse unterstützt gemeinnützige Vereine mit Soforthilfe von 50.000 Euro

Die Frankfurter Sparkasse unterstützt Vereine, die von den Auswirkungen des Coronavirus besonders betroffen sind. 100 Vereine aus der Region erhalten eine einmalige Zuwendung von 500 Euro.

„Indem wir die Gesamtspende von 50.000 Euro aufteilen, helfen wir möglichst vielen Vereinen besonders nachhaltig“, erklärt Robert Restani, Vorstandsvorsitzender der Frankfurter Sparkasse. Vereine, die von der Förderung profitieren möchten, können ab sofort auf der Website der Frankfurter Sparkasse unter www.frankfurter-sparkasse.de/daheimimverein diese einmalige Spende beantragen. Voraussetzung ist, dass sie ihre Gemeinnützigkeit nachweisen können, im Geschäftsgebiet des Kreditinstituts ansässig sind und ein Konto bei der Frankfurter Sparkasse haben. Die ersten 100 Vereine mit einem vollständigen Antrag werden jeweils mit einer einmaligen Spende von 500 Euro unterstützt.
„Die Frankfurter Sparkasse ist besonders eng mit der Region und den Menschen verbunden. Vereine fördern das vielfältige und soziale Miteinander und schaffen die Voraussetzung für ein lebenswertes Frankfurt. Es ist für uns selbstverständlich, sie in dieser besonders herausfordernden Zeit zu unterstützen“, betont Robert Restani.
Derzeit verhindern die Einschränkungen im öffentlichen Leben das Vereinsleben. Viele sind durch Absagen von Veranstaltungen oder Einstellungen des Ligabetriebs finanziell besonders stark betroffen. „Dennoch bieten Vereine selbst in dieser Zeit ihren Mitgliedern Orientierung und Heimat. Dies ist eine besondere Stütze für viele Menschen“, erklärt Robert Restani. Die Soforthilfe stellt die Frankfurter Sparkasse deshalb unter dem Motto „#frankfurtvereint – In meinem Verein bin ich daheim“ zur Verfügung. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.