8. April 2020

Telefon statt Frühstückstreff

SOS-Familienzentrum bietet ab sofort eine Hotline an

Die Corona-Pandemie und Kontaktsperren stellen auch den Alltag Frankfurter Familien auf den Kopf. Um Familien in dieser schwierigen Zeit dennoch unterstützen zu können, bietet das SOS-Kinderdorf Frankfurt eine telefonische Beratung an und baut seine digitalen Angebote aus.

Mit dieser Ausnahmesituation durch die erforderlichen Isolationsmaßnahmen werden viele Familien vor große Herausforderungen gestellt. Seien es Themen zur Beschäftigung, Unterstützung bei den Hausaufgaben, Konflikte zwischen Partnern oder zwischen den Kinden sowie finanzielle Sorgen.
„Besonders jetzt bräuchten Eltern mit Kindern Hilfe im Alltag, Tipps gegen Langeweile und den Austausch mit Gleichgesinnten”, meint Clenda Scharf, Einrichtungsleiterin des SOS-Kinderdorf Frankfurt. Doch musste auch sie die SOS-Kita bis auf eine Notgruppe schließen und alle Angebote des SOS-Familienzentrums in Sossenheim, die persönlichen Kontakt erfordern, einstellen.
Doch das SOS-Familienzentrum ist auch weiterhin für Familien da. Es bietet jetzt eine Hotline an. Eltern, die individuelle Hilfe benötigen, können dienstags von 14 bis 17 Uhr und donnerstags von 9 bis 13 Uhr unter der Telefonnummer 069/3700430-28 Fachkräfte des SOS-Kinderdorfes Frankfurt erreichen, oder sie alternativ per E-Mail an kd-frankfurt@sos-kinderdorf.de kontaktieren.
Zu den Online-Angeboten auf der Website unter www.sos-kinderdorf-frankfurt.de und der Facebook-Seite von SOS-Kinderdorf Frankfurt unter www.facebook.com/soskinderdorfFFM zählen Tipps zur Freizeitgestaltung sowie Hinweise zu seriösen Informationsquellen rund um Fragen zur Corona-Pandemie. Es werden verschiedenste Links bereitgestellt, die zum Beispiel kostenfrei OnlineSportvideos zum Mitmachen zeigen, oder auch diverse Singspiele und Basteltipps für die Kleinen zum Mit- und Nachmachen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.