13. Januar 2020

Der Ortsbeirat 6 tagt wieder

Auf der Tagesordnung steht der Ausbau der Radwege im Westen

Am Dienstag, 21. Januar, findet um 17 Uhr die erste Sitzung des Ortsbeirates 6 in diesem Jahr statt, im Gemeindesaal in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Frankfurt-Höchst in der Bolongarostraße 110.

Alle interessierten Bürger sind eingeladen, an dieser öffentlichen Sitzung teilzunehmen. In der allgemeinen Bürgerfragestunde geht es um die Zukunft des Wilhelm-Kobelt-Hauses. Vertreter des Amtes für Bau und Immobilien werden einen Überblick über die aktuellen Planungen hinsichtlich des Wilhelm-Kobelt-Hauses geben. Im Anschluss werden sie Fragen beantworten und die vorgebrachten Anregungen entgegennehmen. Ein weiteres Thema in der allgemeinen Bürgerfragestunde ist der Paul-Kirchhof-Platz. Vertreter des Grünflächenamtes werden die aktuellen Planungen des Paul-Kirchhof-Platzes vorstellen. Fragen und Anregungen der Anwesenden werden im Anschluss beantwortet.
Auf der Tagesordnung stehen unter anderem ein Sharing-Konzept für E-Mobilität sowie der Ausbau der Radwege im Frankfurter Westen.
Für Höchst und Unterliederbach sollen folgende Themen behandelt werden: die neue IGS 15 in Unterliederbach, die Absicherung des Radfahrstreifens zwischen Dalbergkreisel und Zuckschwerdtstraße, die Radfahrbrücke über die Nidda, die Falschparker auf dem Zebrastreifen in Legienstraße, der Neubau der Sport- und Kulturhalle in Unterliederbach, 200 Jahre Königsteiner Straße, der Gehweg an der Melchiorstraße, die autoarme Innenstadt in Höchst, der Standort für das Höchster Porzellanmuseum, die Verkehrserschließung des Baugebiets „Nordwestlich Silobad“ sowie der Bolongaropalast.
Für Sossenheim stehen unter anderem folgende Punkte auf der Tagesordnung: eine sichere Rad- und Fußwegverbindung nach Eschborn, die Verkehrssicherheit in der Westerbachstraße, die Digitalisierung der Henri-Dunant-Schule und die Verkehrssicherheit an der Einmündung Alt-Sossenheim/Siegener Straße.
Die zweite Sitzung in diesem Jahr des Ortsbeirates 6 findet voraussichtlich am Dienstag, 18. Februar, um 17 Uhr im Gemeindesaal in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Frankfurt-Höchst in der Bolongarostraße 110 statt. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.