13. Dezember 2019

11. Adventsfenster bei leichtem Schneefall geöffnet

Die Baustellenzufahrt am Ende der Lindenscheidstraße geriet für kurze Zeit in Vergessenheit

Michael Weber, links, drehte für die Gäste Nürnberger Bratwürste auf dem Grill. Fotos: Krüger

Diesmal schneite es. Das waren weihnachtliche Voraussetzungen für das 11. Adventsfenster. So konnten die Familien Bollin, Schmitt und Weber ab 17 Uhr die Vorbereitungen für das Adventsfenster treffen. Die Nachbarschaft unterstützte wie immer tatkräftig. Ein Zelt als Witterungsschutz war erforderlich. Garnituren wurden aufgestellt, Lichterketten angebracht sowie Grill und Glühwein wurden auf Temperatur gebracht. Das 11. Adventsfenster der Familien Bollin, Schmitt und Weber konnte beginnen.

Um kurz vor 18 Uhr kamen die ersten Besucher und etwa 10 Minuten später eröffnete Michael Weber das Adventsfenster und begrüßte die Gäste. Lotti Bollin hatte wieder bewährt die Rolle des künstlerischen Leiters übernommen und griff zur Gitarre. Text- und melodiesicher stimmten die Besucher ein und sangen das erste Lied. Es ist zu bemerken, dass das Singen der Lieder mit zunehmender Anzahl der Adventsfenster immer harmonischer und stimmgewaltiger wird. Natürlich wurde auch der Klassiker „In der Weihnachtsbäckerei“ intoniert. Das durfte einfach nicht fehlen. Die Überleitung zum geselligen Teil stellte Michael Weber her und lud die Besucher zu Bratwurst und Glühwein ein.

Klein und Groß wurden mit Heißgetränken und Grillwürsten versorgt.

Die Einladung wurde gerne angenommen, Speis und Trank wurden kräftig zugesprochen. Der leichte Schneefall in Verbindung mit Wurst und Glühwein schaffte eine Atmosphäre, die rege zum Austausch einlud. Die Kinder spielten, die Erwachsenen plauderten und gegen Ende halfen viele Hände für ein schnelles Ende beim Aufräumen. Es war wieder ein harmonisches Adventsfenster! mk

Die nächsten Termine sind zu finden unter:

http://adventsfenstersossenheim.blogspot.de/?view=classic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.