3. Dezember 2019

„Wachet auf ruft uns die Stimme“

Ein besinnliches Adventskonzert am 1. Advent in der St. Michaelskirche

Das noch recht junge Streichquartett, vor dem Vokal-Ensemble, bilden, von links, Johannes Ohly (13) und seine Brüder Aaron (9), Elias (16) und Samuel (11). Foto: Krüger

Die Katholisch Gemeinde St. Michael gestaltete am 1. Advent anlässlich des Weihnachtsmarktes der Interessengemeinschaft Sossenheimer Gewerbetreibender, ISG, ihr traditionelles Adventskonzert. Die musikalische Leitung hatte Armin Kopp, die Gesamtleitung Stefan Abel.

Zum Auftakt spielten Stefan Dörr, Orgel, und Armin Kopp, Posaune, von Sebastian Bach „Wachet auf“. Stefan Abel begrüßte die Konzertbesucher und sprach die besinnlichen Worte zum Konzert und zur Adventszeit. Neben Armin Kopp und Stefan Dörr gestalteten das Vokal-Ensemble Sankt Michael und das Ohly-Quartett das Adventskonzert.

Das Vokal-Ensemble Sankt Michael setzt sich zusammen aus Barbara Seufert Dietrich, Brigitte Kopp, Liselotte Bollin, Astrid Walter, Armin Kopp und Michael Ickstadt. Das noch sehr junge Streichquartett bilden Johannes (13), Aaron (9), Elias (16) und Samuel Ohly (11). Sie kommen aus einer sehr musikalischen Familie und Vater Thomas Ohly, vom Gemeindevorstand, meinte, dass das Talent eher von Mutter Michaela kommt, „sie ist Musiklehrerin und hat wohl das größere Talent beigesteuert“.

Zum ersten Mal richtete Manuel Tiedemann als neuer Vorsitzender der ISG das Grußwort an die Besucher des Adventskonzerts, das in den ISG-Weihnachtsmarkt einbezogen ist. Die Schlussworte sprach Stefan Abel. Er wünschte allen Konzertbesuchen eine besinnliche Adventszeit und sagte, „vielleicht sehen wir uns ja gleich noch auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Kirchberg, wenn sie dort noch einen Glühwein trinken oder auch nur schauen möchten“. Zum Abschluss des Adventskonzerts sangen, begleitet von Orgel und Streichquartett, Gemeinde und Chor gemeinsam: „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“. Jetzt durfte auch applaudiert werden, und der Applaus war auch verdient und langanhaltend. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.