28. Oktober 2019

Riesengaudi beim Almabtrieb im Volkshaus

Rauschendes Oktoberfest des Ski-Club-Sossenheim mit der Party-Band „Die Wiesenfelder“

Die Tanzfläche war stets gut besetzt. Fotos und Video: Krüger

Am vergangenen Samstag, 26. Oktober, feierte der RV Sossenheim als Veranstalter zusammen mit dem Ausrichter Ski Club Sossenheim ein Oktoberfest mit dem Titel: „Almabtrieb in Sossenheim“. Der Vorsitzende des RV Sossenheim, Charly Brech, eröffnete die Partynacht mit dem Fassanstich und rief: „O’zapft is!“ Als sodann „Die Wiesenfelder“ im toll geschmückten Haus aufspielten, war sofort Stimmung im großen Saal des Volkshauses an der Siegener Straße.

„Die Wiesenfelder“, das ist eine Partyband aus dem Frankenland, die über sich sagt: „Wir sind Vollblutmusiker und begeistern unsere Fans ganz nach dem Motto, heftich Fränggisch“. Und so war es auch. Ob Musik der „Zillertaler“ oder der „Klostertaler“, Alpenrock, Polka oder Rock ‘n Roll bis zum Walzer und heute aktuellen Titeln, die große Tanzfläche war stets proppenvoll. Auch bei Liedern von Andreas Gabalier und Marianne Rosenberg war die Begeisterung riesengroß. Das Publikum im nahezu voll besetzten Volkshaus tanzte, sang mit oder klatschte rhythmisch zur Musik. Besonderen Applaus gab es, als die Band aus „Smoke on the Water“ das „Kufstein Lied“ werden ließ. Aber auch der Ohrwurm „Ein Bett im Kornfeld“ und viele weitere tolle Songs begeisterten die Gäste.

Charly Brech und Martin Fay, 1. Vorsitzender des Skis-Clubs Sossenheim, moderierten in der ersten Musik-Pause den „Sossenheim-Bayerischen-Dreikampf“. Vier zufällig zusammengestellte Paare maßen sich im Baumsägen, Maßkrug-Stemmen und Maßkrug-Austrinken. Den unter viel Anfeuerungsrufen ausgetragenen Dreikampf entschieden die Besten für sich. Es gab viel Applaus und schöne Preise für die Gewinner.

Die weiblichen Teilnehmer der Paare mussten Maßkrüge stemmen.

Weiterer Höhepunkt war kurz vor Mitternacht eine Playback-Show-Einlage junger Vereinsmitglieder. Auch sie begeisterten und bekamen stehenden Applaus. Martin Fay konnte unter den Gästen auch Radprofi John Degenkolb, unter anderem gewann er in diesem Jahr eine Etappe der Tour de France und Ex-Profi Kai Hundertmarck begrüßen – nach wie vor Mitglieder und Freunde des RV Sossenheim.

Ein Höhepunkt war eine Playback-Show-Einlage junger Vereinsmitglieder.

Von der Tradition des Ski-Clubs erzählte der promovierte Zahnarzt mit Praxis in Frankfurt, Martin Fay, einst selbst erfolgreicher Radsportler: „Wir haben 1985 erstmals im Gasthaus Zum Löwen eine Apre-Ski-Party gefeiert und den Ski-Club gegründet. Erster 1. Vorsitzender war mein Idol und damaliger Trainer im RV, Robert Lange“. Weiter erzählte Martin Fay, „Robert Lange ist tragisch auf Mallorca während einer Trainingsfahrt verunglückt. Bevor ich dann das Amt des Vorsitzenden übernahm, war Hans Hild unser Vorsitzender“. Viele Jahre fand die Party in Heddernheim statt, „ich wohnte dort, aber als der Saal nicht mehr zur Verfügung stand, haben wir uns neu orientiert und 2015 erstmals hier im Volkshaus Oktoberfest gefeiert“. Und dass dieser Umzug angenommen wird, zeigten der Andrang und die tolle Stimmung im Volkshaus.

Stimmung nicht nur im Saal. Am späteren Abend ging die Party auf der Empore vor der Sektbar weiter. Auch hier ging es bei Party-Musik eines DJ heftig und partymäßig zu. Tolle Stimmung bis in die frühen Morgenstunden auch hier. Ein tolles Oktoberfest, das im 2-Jahresrhytmus im Jahr 2021 wieder stattfinden soll. mk

Video vom Baumsägen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.