4. Juli 2019

Einblick in uhrmacherisches Arbeiten

Besuch des Hessischen Consular Corps bei Sinn Spezialuhren

Das Hessische Consular Corps besichtigte den in Sossenheim ansässigen Spezialuhren-Hersteller „Sinn“. Foto: Sinn Spezialuhren GmbH

Um den Leitern der berufs- und honorarkonsularischen Vertretungen die Vielfalt der am Standort Frankfurt ansässigen Unternehmen vorzustellen, besuchten diese letzte Woche den Hauptsitz von Sinn Spezialuhren.

Das Hessische Consular Corps ist das zweitgrößte Consular Corps in Deutschland und umfasst mehr als 100 berufs- und honorarkonsularische Vertretungen. Bei einer Führung konnten die Mitglieder des Hessischen Consular Corps einen Einblick in die uhrmacherischen Arbeiten des Herstellers mechanischer Armbanduhren gewinnen und viel über die Technologien erfahren, die „Sinn“ auszeichnen. Die Gäste zeigten sich sehr beeindruckt von den vielfältigen Einblicken in das Unternehmen, das am Standort Frankfurt hochwertige mechanische Armbanduhren herstellt und in die ganze Welt verkauft. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.