8. Juni 2019

Robert Lange Gedächtnisrennen

An Fronleichnam sind im Ortskern Verkehrsänderungen und Halteverbote erforderlich

Vor dem Start ist stets volle Konzentration angesagt. Foto: Archiv Krüger

Am 20. Juni, Fronleichnam, veranstaltet der RV Sossenheim wieder sein Traditionsrennen mit Start und Ziel in der Westerwaldstraße. Die Rennstrecke führt wie in den Vorjahren von der Westerwaldstraße über die Siegener Straße – Hachenburger Straße – Michaelstraße – Montabaurer Straße – Auf der Schanz zurück ins Ziel auf der Westerwaldstraße. Das erste Rennen startet bereits um 10 Uhr.

Entlang dem 1,1 km langen Rennkurses kommt es zu unvermeidlichen Halteverboten, die unbedingt beachtet und rechtzeitig befolgt werden sollten. Mit vorab verteilten Flyern macht der Veranstalter zusätzlich auf die Absperrmaßnahmen aufmerksam. Während des Rennens sind für Anlieger „Durchfahrtsschleusen“ eingerichtet, an denen mit Hilfe der Streckenposten Autos passieren können – jedoch nur in Rennrichtung!

Die letzte Zusammenkunft vor dem Rennen leitete Schriftführer Hasso Redenz, 2. von rechts. Foto: Krüger

Der erste Start erfolgt um 10 Uhr. Für Zuschauer, Gäste und Sportler besteht auf dem Hofgelände der Firma Fay und Zachow die Gelegenheit, bei Speis und Trank zu entspannen. Neben Start und Ziel bekommt man hier die Rennen zumindest akustisch mit und ist schnell informiert.

Das Hauptrennen der Elite Amateure startet um 15:30 Uhr. Das Rennen über 55 Runden, 60,5 km, verspricht rasanten und spannenden Radsport. Wie immer sollen auch Kinder ohne Verein und Lizenz die Möglichkeit erhalten, sich auf einem abgesperrten Kurs im sportlichen Wettkampf zu messen. Voraussetzung fürs Mitfahren sind ein verkehrssicheres Fahrrad und ein Kopfschutz/Helm. Unter der Schirmherrschaft von John Degenkolb können die Kleinsten mit Laufrädern einen eigenen Wettbewerb bestreiten. Anmeldungen sind noch am Renntag im Volkshaus möglich. Gegen 17.30 Uhr wird der Renntag zu Ende gehen.

Allerdings sind derzeit noch einige Baustellen im Verlauf der Rennstrecke offen. Dem Veranstalter sei von der Stadt die Zusage gegeben worden, dass für das Rennen die Straßen hergerichtet werden. Aber ein bisschen gezittert wird dennoch.

Das neue RV-Logo für die 125-Jahr-Feier 2020 mit den Umrissen von Sossenheim.

Im nächsten Jahr feiert der 1895 gegründete Radsportverein sein 125-jähriges Bestehen. Die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten sind in vollem Gange. Das Sossenheimer Wochenblatt präsentiert schon mal das Jubiläums-Logo, das abstrakt von einer gezeichneten Fahrrad-Kette als Gemarkungsgrenze von Sossenheim umrandet ist. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.