3. Dezember 2018

Ein festliches „Dankeschön“

Der Förderverein 800 Jahre Sossenheim e.V. bedankte sich bei seinen Helfern

Die Verantwortlichen des Fördervereins gratulierten den Wirtsleuten der Gaststätte „Am Brünnchen“ zu ihrem 35-jährigen Jubiläum. Fotos: Krüger

Dem Vorsitzenden des Förderverein 800 Jahre Sossenheim – 2018 e.V., Uwe Serke, war es ein wichtiges Anliegen, sich „bei allen die uns geholfen haben“ zu bedanken. Deshalb hatten er und die Verantwortlichen im Vorstand des eigens für die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr gegründeten Vereins alle Helfer zu einem kleinen „Dankefest“ in die Gaststätte „Am Brünnchen“ eingeladen.

Mit einem Glas Sekt wurden alle Gäste und ihre Begleitung begrüßt. Zudem bekamen alle Helfer eine „Helferurkunde“ des Fördervereins ausgehändigt. In seiner Begrüßung brachte Uwe Serke seinen Dank zum Ausdruck, „ohne Sie, ohne Euch, wäre es nicht möglich gewesen die ganzen Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr, die Ausstellungen und den Festumzug durchzuführen“. Er dankte auch den zahlreichen Sponsoren und wies darauf hin, dass mit der Jahreshauptversammlung, am 12. Dezember, 20 Uhr im Volkshaus, satzungsgemäß die Liquidation des Vereins eingeleitet wird. „Ein bisschen Wehmut ist schon dabei, denn wir haben in den zweieinhalb Jahren ganz prima zusammengearbeitet“ und sprach damit auch die Vorstandsarbeit an.

Nach dem gemeinsamen Essen und einem Bier oder Glas Wein war noch eine Verlosung von Sachpreisen organisiert. Der Hauptpreis war ein Kontinentalflug für zwei Personen, spendiert von der Lufthansa AG. Auch das drückt aus, welche Wertschätzung der Verein bei Sponsoren genoss. Zu den Gästen gehörte an diesem Abend auch Schirmherr Jürgen Vormann, Geschäftsführer Infraserv Höchst und Helmut Schüle, Geschäftsführer Auto Klein. Herzlich begrüßt wurde auch Michael Mager, der am Vortag Vater eines Sohnes, Mats, geworden war.

V. links: Uwe Serke, Michael Schneider, Susanne Serke, Helmut Schüle, Anette und Jürgen Vormann und Andy Will.

Die Griechische Gaststätte, so wurde bekannt, beging am 1. Dezember 2018 ein kleines Jubiläum. Die Familien Karamitsos und Kokodimos führen das „Brünnchen“ jetzt seit 35 Jahren. Darauf wurde abschließend auch nochmal angestoßen. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.