3. September 2018

Kerb am 1. Oktoberwochenende mit Feuerwerk

Letzte Abstimmung im Vereinsring - Kerbe-Banner angebracht

Marius Mager bringt Banner an den Hauptstraßen an. Fotos: Krüger

Das Festwochenende „800 Jahre Sossenheim“ ist erfolgreich abgeschlossen. Aber wie sagt man, „nach dem Fest ist vor dem Fest“. Die Verantwortlichen des Vereinsrings um Franz Kissel besprachen am 29. August mit den teilnehmenden Vereinen die letzten Einzelheiten des nächsten Festes, der „Sossenheimer Kerb“. Für die Schausteller mit ihren Buden und Fahrgeschäften beginnt die Kerb bereits am Freitag, 5. Oktober, um 14.00 Uhr und geht bis einschließlich Montag, 8. Oktober.

Besprechung der Kerb im Gasthaus „Zum Taunus“.

Die Zeltkerb des Vereinsrings beginnt publikumswirksam am Samstag, 6. Oktober, um 15 Uhr mit dem „Baumstellen“. Die Kerbeburschen stellen dann „festlich“ ihren „Kerbebaum mit Bob“ in die neue Hülse auf dem Kerbeplatz direkt am Festzelt, gegenüber dem Café Kitzel. Für Musik und Getränke wird bereits ab 14:30 Uhr hier gesorgt sein.

Am Samstagabend spielt ab 19:30 Uhr die Band „SPIT“ im Festzelt. Die Philosophie der Band „SPIT“ besteht darin, auf jedem Event eine mitreißende Coverband-Show darzubieten. Im Rahmen der Feierlichkeiten „800 Jahre Sossenheim“ ist der Eintritt, weil Jubiläumsjahr, diesmal frei.

Nach Einbruch der Dunkelheit wird nahe dem Festzelt das große „Abschlussfeuerwerk 800 Jahre Sossenheim“ abgebrannt, das aus sicherheitsrelevanten Gründen auf diesen 6. Oktober verschoben werden musste. Anschließend spielt bis Mitternacht im Festzelt wieder „SPIT“.

Der Sonntag, 7. Oktober, beginnt um 9:15 Uhr mit einem Kirchweihgottesdienst in der Katholischen Kirche St. Michael. Anschließend geht es mit einem Festzug mit Fahnenträgern und Blasmusik zum Festzelt an der Kurmainzer Straße. Im Festzelt spielen „Die Bibergauer“ zum Kerbefrühschoppen auf. Hier wird auch am Nachmittag der Kerbebaum versteigert.

Wie immer sorgen Sossenheimer Vereine für die Versorgung mit Speis und Trank. Für den frühen Sonntagnachmittag ist zudem ein „Stargast“ im Festzelt angesagt: „Elvis Presley“ hat einen Show-Auftritt. Anschließend spielen bis zum Abend wieder „Die Bibergauer“ und sorgen für zünftige „Oktoberfeststimmung“.

Den Abschluss der Kerb bildet traditionell die „Verbrennung der Kerbebob“, veranstaltet mit Bewirtung von den Kerbeburschen am Samstag, 13. Oktober, 18 Uhr, auf dem Gelände der Halle Heeb im Sossenheimer Unterfeld. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.