18. April 2018

Außengehege abgebrannt

Alle vier Katzen des Geheges im Tierheim Nied konnten gerettet werden

In der Nacht von Ostermontag auf Dienstag ist dieses Katzen-Außengehege des Tierheims Nied abgebrannt. Foto: Tierschutzverein Schwalbach

In der Nacht von Ostermontag auf Dienstag brannte es im Tierheim Nied. Das Team des Tierheims und der Vorstand des Tierschutzvereins Schwalbach und Frankfurt-West sind schockiert.

Um 23.20 Uhr kam laut Tierschutzverein die Nachricht, dass das Tierheim lichterloh in Flammen stehe. Zum Glück hat ein Gartennachbar den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert, die sehr schnell vor Ort war.
Eines der beiden Außengehege am Hauptgebäude ist den Flammen zum Opfer gefallen. Ein wahrer Segen ist, dass die dort untergebrachten vier Katzen gerettet werden konnten und kein Tier weggelaufen oder gar gestorben ist.
Drei verstörte und vom Ruß verschmierte Katzen fanden ein vorübergehendes Zuhause bei der Tierheimleiterin. Dort wurden sie erst einmal gesäubert und können sich in ruhiger Umgebung von ihrem Schock erholen.
Der Verein ist sehr froh, dass es „nur“ ein materieller Schaden ist und dankt besonders der Feuerwehr und allen Helfern, Vorstandsmitgliedern und Ehrenamtlichen, die so schnell vor Ort waren, um zu helfen und anzupacken. Die Brandursache und die tatsächliche Schadenshöhe werden noch ermittelt.
Wer den Verein finanziell beim Wiederaufbau des Geheges unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende auf folgendes Konto tun: IBAN: DE31512500000049000197; BIC: HELADEF1TSK; Stichwort: Tierheimbrand
Sachspenden für die Ausstattung des Geheges wie beispielsweise Kratzbäume und Körbchen kann das Tierheim derzeit nicht annehmen, da noch unklar ist, wie lange der Wiederaufbau des Geheges dauern wird und keine Lagerkapazitäten zur Verfügung stehen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.