9. November 2017

Fördergeld für Sossenheim

Bürger können sich mit Ideen an der Umsetzung des Programms „Soziale Stadt“ beteiligen

Sossenheim ist in das Bund-Länder Programm „Soziale Stadt“ aufgenommen worden. Den Förderbescheid über 111.000 Euro übergab die für Stadtentwicklung zuständige hessische Ministerin Priska Hinz im Haus am Dom.

„Mit den Mitteln aus dem Programm Soziale Stadt fördern der Bund und das Bundesland Hessen eine nachhaltige Stadtentwicklung und tragen damit zu einer Erhöhung der Lebens- und Wohnqualität bei“, sagte der in Sossenheim wohnende CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Serke. „Ich danke der Hessischen Landesregierung und Ministerin Priska Hinz, dass Sossenheim in dem Programm berücksichtigt werden konnte.“
In den geförderten Stadtteilen können vielfältige Maßnahmen zur Verbesserung der städtebaulichen und sozialen Situation verwirklicht werden, wie beispielsweise Gebäudemodernisierungen, die Anlage von Grünflächen und Sitzgelegenheiten oder der Ausbau der Infrastruktur. Dabei setzt das Programm „Soziale Stadt“ besonders stark auf die Teilhabe der Bürger, die sich mit ihren Ideen in die Umsetzung einbringen können. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.