6. Oktober 2017

Vernissage im Stadtteilzentrum

Schüler des Sossenheimer Malers Peter Kullmann zeigen ihre Werke

Die Schüler der Malschule „Atelier Peter Kullmann“ stellen ihre Werke auch in diesem Jahr im Stadtteilzentrum der AWO in Sossenheim am Dunantring 8 aus. Die Vernissage ist am Freitag, 13. Oktober, um 18 Uhr.

Die Ausstellung dauert bis zum 24. November. Alle interessierten Bürger sind zur Eröffnung der Ausstellung eingeladen. Der Eintritt ist frei. „Ich möchte keine Genies züchten, sondern meinen Schülern die Freude an Farben und Malerei beibringen“, sagt der Sossenheimer Künstler Peter Kullmann. Die Bilder in Aquarell- und Acryltechnik zeigen dem Maler zufolge vielerlei Möglichkeiten, wie man als Kunstschaffender seinen Wahrnehmungen, Gefühlen und Träumen Ausdruck verleihen kann und zwar nicht nur in Darstellung von Menschen und Natur, sondern auch in seinen Visionen.
Die Kurse der Malschule „Atelier Peter Kullmann“ sind beliebt, weil in kleinen Gruppen gearbeitet wird und dadurch der Lerneffekt individuell gewährleistet ist. Die Ergebnisse sowie die Entwicklung der Hobbykünstler werden bei der Ausstellung veranschaulicht. Ob Aquarell, Acryltechnik, abstrakte oder gegenständliche Malerei: Alles wird bei der vielseitigen Ausstellung vertreten sein.
Als soziale und kulturelle Begegnungsstätte setzt das Stadtteilzentrum der AWO in enger Zusammenarbeit mit dem Frankfurter Bund für Volksbildung sein Bemühen fort, insbesondere den ortsansässigen Künstlern ein Forum zu bieten und sie somit auch konsequent zu fördern. Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind donnerstags von 11 bis 14 Uhr. Für kleinere oder größere Gruppen besteht die Möglichkeit, nach Vereinbarung unter der Rufnummer 342486, auch außerhalb der Öffnungszeiten die Ausstellung zu besuchen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.