2. Oktober 2017

„ON LINE“ rockt im Festzelt auf der Kerb

Von der Partymusik über Rock´n Roll bis zum Alpenrock

Auf der Tanzfläche im Festzelt stets gute Stimmung. Foto: Krüger

Am Samstagabend der Sossenheimer Kerb spielte in den letzten Jahren immer eine Band, so auch am vergangenen Kerb-Wochenende. Veranstalter der Kerb ist der Vereinsring Sossenheim, mit Beteiligung zahlreicher Sossenheimer Vereine. Der Vorsitzende des Vereinsrings, Franz Kissel, freute sich über die gute Musik der Coverband „ON LINE“ und die gute Stimmung im Festzelt auf dem Kerbeplatz an der Kurmainzer Straße. Er lobte die gute Zusammenarbeit und den tollen Einsatz der zahlreichen Helfer, „wir brauchen diese Unterstützung, ohne sie könnten wir das gar nicht bewältignen“.

Sicherlich hatte das schlechte Wetter einige Besucher davon abgehalten, ins Festzelt zu kommen, das nicht ganz so gut besucht war, wie im letzten Jahr. Ein Besucher drückte es so aus, „die Band hätte mehr Publikum verdient“. So auch Lisa Retsch, sie sagte, „wir im Vereinsring hatten uns für heute auch mehr Besucher gewünscht, aber ich bin begeistert von der Musik“.

Die Coverband „ON LINE“ machte tolle Musik sehr vieler Stilrichtungen und fragte kurz nach 23.00 Uhr, „seid ihr noch wach?“ und bekam die Antwort, „aber na klar!“. Mit dem Lied, „An Tagen wie diesem“, setzte sie zum „Endspurt“ an, spielte Lieder wie „Hulapalu“ und „Ich will wieder nach Fürstenfeld“ und krönte ihren Auftritt mit „Wahnsinn, Hölle, Hölle, Hölle“ und gab als Zugabe „Highway to Hell“. Es waren noch ein paar späte Gäste dazu gekommen und auch von diesen gab es stehenden Applaus. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.