26. September 2017

Schönes für wenig Geld

Flohmarkt im Kinderzentrum Carl-Sonnenschein lockte auch Anbieter aus anderen Stadtteilen

Schon die kleinen Besucher zeigten sich äußerst interessiert an dem riesigen Angebot beim Flohmarkt des Kinderzentrums. Foto: Mingram

Wenn Flohmarkt angesagt ist, kommen auch Erwachsene gerne in den Kindergarten. Zu einem Bruchteil des Neupreises können sie Kleidung, Spielzeug und wichtige Utensilien wie Kinderwagen für ihren Nachwuchs erstehen und jede Menge Geselligkeit erleben.

Die Eltern und Erzieherinnen des Kinderzentrums Carl-Sonnenschein-Straße 1 sind mit der fünften Auflage in Sachen Flohmarkt keine Neulinge mehr. Ganz klein, mit wenigen Ständen nur, fing alles an. Mit dem Bild „Unser Baby ist in den Hort gekommen“, zeigte sich Elternbeirätin Fatima El Bakhchouch am vergangenen Samstag stolz angesichts des riesigen Angebotes an allem, was Kinder brauchen und gebrauchen können.
Anbieter aus Stadtteilen wie Sachsenhausen, Ginnheim oder Dornbusch hatten sich zu den Gastgebern gesellt und sorgten mit ihren Auslagen an gut 30 Ständen für eine Wohlfühl-Atmosphäre im Hof der Einrichtung. Die Veranstalter hatten keine Arbeit gescheut, um mit Speis und Trank sowie Schmink- und Spielmöglichkeiten für die Kinder mehr als ein reines Kauf- und Verkaufserlebnis in den Nachmittag zu packen.
„Unser Kindergarten ist ein Stück Heimat für uns“, beschrieb Fatima El Bakhchouch den besonderen Charme der Einrichtung und die kommissarische stellvertretende Leiterin Ramona Gester gibt das Kompliment gerne zurück: „Ohne unseren kreativen und aktiven Elternbeirat könnten wir Veranstaltungen wie diese und auch die vielen Ausflüge und Aktivitäten mit unseren Kindern nicht stemmen.“ mi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.