21. September 2017

Großer Andrang am Tag der offenen Tür

Tagespflege Frankfurt informierte über seine Service-Leistungen

Einrichtungsleiter Rahul Kumar (links) und Teamleiterin Diana Faustmann erläuterten beim Tag der offenen Tür auch Henning Brandt die Leistungen ihrer Einrichtung. Foto: privat

Viele interessierte Gäste konnten die Verantwortlichen der Tagespflege Unterliederbach, Einrichtungsleiter Rahul Kumar und Teamleiterin Diana Faustmann, am 14. September beim Tag der offenen Tür begrüßen. Gegründet wurde das Unternehmen vor einigen Jahren in Sossenheim, wo es nach wie vor zahlreiche Kunden hat.

Nach der offiziellen Begrüßung durch Verwaltungsstellenleiter Henning Brandt und Rahul Kumar blieb ausreichend Zeit, die Räume zu besichtigen und Fragen zur Tagespflege zu stellen. Das Angebot konnte überzeugen: Bereits während der Veranstaltung wurden weitere Anmeldungen bestätigt.
Außerdem gab es ein buntes Kulturprogramm, eine Live-Band sorgte für die richtige Stimmung und für das leibliche Wohl war in Form eines Buffets gesorgt worden. Es wurde viel gelacht, geplaudert und gesungen.
Der Fokus beim „Tag der offenen Tür“ lag auf der Beratung und der Vorstellung der Tätigkeiten für interessierte Bürger und Bürgerinnen. Diese konnten sich in Gesprächen mit Kunden der Tagespflege austauschen und von deren Erfahrungen profitieren. Die Tagespflege Höchst wird von ihren Gästen als eine wertvolle Unterstützung für die Versorgung im Alter wahrgenommen.
Die Senioren Tagespflege Frankfurt stellt ein Ergänzungsangebot zur ambulanten Versorgung zu Hause dar. Sie verfügt über zwölf Plätze. Der Fahrdienst holt die Tagespflegegäste morgens von zu Hause ab. Nach einer Fahrt im Bus erwarten die Mitarbeiter die Gäste in den besonders großzügigen, lichtdurchfluteten Räumlichkeiten zum gemeinsamen Frühstück. Nach der Zeitungsschau folgt ein täglich wechselndes Beschäftigungsangebot.

Neu in der Geschäftsleitung

Einrichtungsleiter Rahul Kumar ist nicht nur bei der Tagespflege Unterliederbach tätig. Er gehört seit kurzem auch der Geschäftsleitung der Muttergesellschaft an, des Ambulanten Pflegedienstes Frankfurt. Das Unternehmen mit 70 Mitarbeitern wurde 2010 in der Westerbachstraße in Sossenheim gegründet und hat mittlerweile seinen Sitz in der Bolongarostraße in Höchst.
Die Medizinbranche ist für den gelernten Informatiker Rahul Kumar kein Neuland, denn er hatjahrelang für die wissenschaftliche Fachgesellschaft DGIM als Führungskraft und Datenschutzbeauftragter gearbeitet. Mit seinen neuartigen Ideen möchte er gerne mitten im Frankfurter Westen neue soziale Projekt etablieren um ein bestmögliches Angebot für Senioren zu ermöglichen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.