30. Juni 2017

Monatstreffen mit vielen Tränen zum Abschied

Jahresabschlussfeier der Henri-Dunant-Schule mit Verabschiedung von Dagmar Raimann

Gemeinsamer Abschied von Konrektorin Dagmar Raimann, Mitte links, mit „Namaste, auf Wiedersehen“. Fotos: Krüger

Am letzten Schultag vor den Sommerferien trafen sich in der Aula der IGS West nochmals alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie der Schulelternbeirat um zusammen mit den Eltern, Familien und Freunden beim traditionellen Monatstreffen Abschied zu feiern. Verabschiedet wurden die Schüler der vierten Klassen der Henri-Dunant-Schule, HDS und auch einige Schüler der dritten Klassen, die in weiterführende Schulen gehen. Zudem wurde Konrektorin Dagmar Raimann aus dem Schuldienst verabschiedet.

Das Programm des Monatstreffens eröffnete die Flöten-AG auf der Bühne mit dem Lied, „Weißt du wie der Sommer riecht“ und „Ein Männlein steht im Walde“. Die Klasse 4a verabschiedete sich mit dem Lied, „4a, alles klar“, die 4b mit, „Hier kommt die 4b, wir sind ok“ und die 4c mit dem Lied, „Wir sind clever, charmant“. Es gab herzlichen Applaus, „Zugabeforderungen“, Blumen, Umarmungen und viele Tränen zum Abschied.

Die Film-IK, ein medienpädagogisches Projekt in Kooperation der HDS und dem „Offenen Kanal Rhein-Main“, hatte drei kleine und lustige Filme vorzuführen, „Ein Pinguin will in die Schule gehen“ und „Die Prinzessin und der böse König“ sowie den Kurzfilm „Der böse Vampir“. Mit einem kurzen, tagesaktuellem „Einschub“ wurde Rektor Ulrich Grünenwald mit dem Lied gratuliert: „Zum Geburtstag viel Glück“. Auch er bekam herzlichen Applaus.

Es folgte der Chor 1+2 mit, „Lachend kommt der Sommer über das Feld“ sowie der Chor 3+4 mit, „Jetzt ist Sommer“. Die Klasse 3c führte einen Tanz auf, bevor diverse Urkunden und Schwimmausweise ausgehändigt wurden.

Blumen zum Abschied für Frau Raimann.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden nochmals alle Lehrerinnen und Lehrer auf die Bühne gebeten. Aber auch die Klasse 4c, von Klassenlehrerin und Konrektorin Dagmar Raimann. Ihr zu Ehren spielte eine Schülerin auf dem Flügel „Abschied“. Zum Abschied aus dem Schuldienst überreichte ihr Schulleiter Ulrich Grünenwald einen großen Blumenstrauß. Es gab stehenden Applaus für die sehr beliebte Pädagogin, viele Tränen und alle in der Aula sangen gemeinsam: „Namaste, auf Wiedersehen“. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.