7. Juni 2017

Sossenheimer „Wäldchestag“ wiederbelebt

Eine gelungene Veranstaltung im Hof der Volksbank Sossenheim

Uwe Ciemer, von links, Christoph Röder, Peter Wildberger und Manuel Tiedemann, vor der Band “Big Feet Boys”, waren sichtlich zufrieden. Fotos/Videos: Krüger

Bericht mit Videos: Ein sichtlich zufriedener Uwe Ciemer stand zwischen Biergondel und den Tischen und Bänken auf dem Hof der Volksbank Sossenheim und sagte, „die Sossenheimer haben den Wäldchestag angenommen“. Der Vorsitzende des Veranstalters, „Interessengemeinschaft Sossenheimer Gewerbetreibender“, ISG, war mehr als zufrieden mit dem Verlauf und dem Besuch des „Urfrankfurter Festtages“ in Sossenheim.

Nach 15 Jahren hatte Uwe Ciemer die Idee, wieder einen Wäldchestag zu veranstalten. Da traf er bei Peter Wildberger auf „offene Ohren“. Er war schon länger der Meinung, dass man wieder einen Wäldchestag in Sossenheim veranstalten sollte und hatte gesagt, „für mich ist es eine Selbstverständlichkeit, dieser Tag ist für uns Frankfurter eine alte Tradition, die hochgehalten werden muss“. Mit Christoph Röder, Filialdirektor der Frankfurter Volksbank in Sossenheim, fand man nicht nur einen weiteren Mitstreiter, sonder auch einen geeigneten Platz in Sossenheim, den Parkplatz auf dem Hof der Volksbank an der Westerbachstraße 300.

Für den Druck von Plakaten und Flyern sorgte die Druckerei von Manuel Tiedemann. Der Kultur- und Förderkreis stellte seine Tische und Bänke zur Verfügung. Eine Biergondel von „Getränke Kreiner“ versorgte die Gäste mit Getränken und für das leibliche Wohl vom Grill sorgte der „Wild Smoker“ von „Peter Wildberger Imbissbetriebe“. Christoph Röder fand es toll, „dass Firmen und Vereine hier in Sossenheim so gut zusammenarbeiten“. Unter den Pavillons war aber bald kein Platz mehr und man stellte zusätzliche Garnituren auf.

Fröhliche Stimmung unterm Pavillon.

Zu den Gästen gehörte auch Pfarrer Horst Klärner. In seiner kurzen Ansprache lobte er „den Mut“ der Veranstalter und die „tolle Organisation“ und sagte: „Im Namen beider Sossenheimer Gemeinden teile ich ‚Gottes Segen‘ mit euch allen“.

Ein weiterer Höhepunkt war ab 16.45 Uhr der Auftritt der Party-Band „Big Feet Boys“ – Dank der Unterstützung von „Autopflege Lukas“.  Sie wanderten stetig durch die Veranstaltung und spielten und sangen Lieder aus alten Zeiten wie, „When The Saints Go Marching In“, „Tutti Frutti“ oder auch „The Lion Sleeps Tonight“. Leider kam gegen 19.00 Uhr starker Wind mit Regen auf. Aber das machte, zumindest der Band, wenig aus. Sie spielte jetzt noch näher am Publikum unter einem Pavillon: „Country Roads“ und „Rote Lippen Soll Man Küssen“.

Mitarbeiter der Volksbank mit Christoph Röder in der Mitte.

Eine gelungene wiederbelebte „Wäldchestag-Veranstaltung“, traditionell eigentlich im Frankfurter Stadtwald am Oberforsthaus gefeiert, die auch im nächsten Jahr wieder in Sossenheim stattfinden soll, „versicherten“ die Organisatoren. mk

Gute Stimmung auch am Info-Stand des Fördervereins 800 Jahre Sossenheim.

Videos mit der Band „Big Feed Boys“.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.