4. Mai 2017

Show-, Tanz- und Militärmusik

Förderverein 800 Jahre Sossenheim verpflichtet das Heeresmusikkorps aus Kassel

Beim Treffen im Cafe Kitzel vereinbarten Michael Schneider, links und Oberstabsfeldwebel Gunther Ninnemann, Mitte, die logistischen und organisatorischen Details des geplanten Benefizkonzertes. Foto: Krüger

Wie schon in den vorherigen Ausgaben des Sossenheimer Wochenblattes berichtet, laufen die Organisationsarbeiten für die 800-Jahr-Feier im Jahre 2018 auf Hochtouren. Ein weiterer Schritt ist jetzt getan. Am Donnerstag, 4. Mai, wurde im Rahmen eines Verhandlungsgesprächs im „Café Kitzel“ vereinbart, dass das Heeresmusikkorps aus Kassel im Jubiläumsjahr in Sossenheim auftritt. „Das Musikkorps wird im Jahre 2018 mit dem Förderverein ein gemeinsames Benefizkonzert auf die Beine stellen, bei dem der Erlös der Veranstaltung einer karitativen Einrichtung zu Gute kommt“, so Michael Schneider, verantwortliches Mitglied für das Benefizkonzert des Organisationsteams des Fördervereines.

„Das Heeresmusikkorps Kassel ist ein modernes, showorientiertes Orchester der Bundeswehr, das mit Stolz auch die Tradition der klassischen Militärmusik pflegt“, so Schneider weiter und fügte hinzu, „in den Konzerten dieses Orchesters findet sich Musik fast aller Stilrichtungen. So kommen nicht nur Freunde des Marsches, sondern auch Liebhaber sinfonischer Bläserklänge sowie Anhänger von Show- und Tanzmusik voll auf ihre Kosten“.

Das Heeresmusikkorps gastierte im Rahmen von Repräsentationsveranstaltungen regelmäßig im Ausland. So standen bereits Frankreich, Dänemark, Süd Wales, Belgien, Holland, Schweden, Norwegen, Italien, Griechenland, Portugal, Spanien, die USA, Ägypten, Tschechien, Österreich, Bosnien und Herzegowina, der Kosovo, Andorra, Mexiko und Afghanistan auf dem Konzertplan des Musikkorps. Umso bemerkenswerter, dass nun auch zum 800. Geburtstag in Sossenheim ein Auftritt vereinbart wurde. Oberstabsfeldwebel Gunter Ninnemann, Chef des Organisationsteams des Musikkorps, sagte, „ich freue mich sehr auf dieses Gastspiel und verspreche, dass dies ein tolles Konzert wird“.

„Uns als Organisationsteam ist es wichtig, dass wir ein Festprogramm gestalten, bei dem jeder Besucher auf den Genuss kommt“, so Schneider. „Mit der Verpflichtung ist es uns gelungen, einen Programmpunkt für die musik- und orchesterbegeisterten Bürger zu schaffen, eben ein Sinfonieorchester mit internationalem Ruf nach Sossenheim zu holen und ganz nebenbei zusätzlich etwas für den guten Zweck zu spenden“. Freuen würde sich der Förderverein, wenn das Ziel, 800 Vereinsmitglieder zum „800-Jubiläum“ erreicht wird und sich weitere Fördermitglieder, ob als aktiveres Mitglied oder als passives Mitrglied, im Verein anmelden. Weitere Infos auf der Webseite: www.800-jahre-sossenheim.de. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.