28. April 2017

Große Spielfreude

Außergewöhnliches Trio im Mai bei „Kultur unterm Dach“

Das „Monte Piano Trio“ kommt zu „Kultur unterm Dach“. Foto: Veranstalter

Am Freitag, 19. Mai 2017, ist um 20 Uhr das „Monte Piano Trio“ bei Kultur unterm Dach in der Alten Schlosserei in Höchst zu Gast. Francesco Sica (Violine), Claude Frochaux (Cello) und Irina Botan (Piano) spielen Klaviertrios von G. Enescu, D. Schostakowitsch und Dvorák.

Francesco Sica erhielt im Alter von acht Jahren Violinunterricht. 2003 schloss er sein Studium am Konservatorium Vincenzo Bellini in Catania mit Auszeichnung ab. Er spielt auf einer Bertoni-Geige aus dem Jahr 1759, eine Leihgabe der Sinfonima Stiftung der Mannheimer Versicherung.
Claude Frochaux begann im Alter von sechs Jahren Cello zu spielen, zuerst am Suzuki Talent Center bei Antonio Mosca. 2003 schloss er sein Diplom-Studium am Konservatorium in Turin ab. 2004-2007 studierte er an der Hochschule für Musik in Frankfurt und absolvierte sein Diplom mit der Höchstnote.
Irina Botan begann ihr Studium in Bukarest. 1996 erhielt sie ein Stipendium an der Yehudi Menuhin School in Surrey sowie an der Guildhall School of Music and Drama in London, an der sie ihren Bachelor und Master absolvierte.
Die Musiker des Monte Piano Trios haben in großen Sälen wie der Berliner Philharmonie, Laeiszhalle Hamburg, Alte Oper Frankfurt, Wigmore Hall, Royal Festival Hall und Covent Garden in London, Daring Theatre in Shanghai und Atheneum Bukarest konzertiert. Sie sind Begründer und künstlerische Leiter des Kammermusikfestes Sylt, das seit 2012 jährlich auf der Nordseeinsel stattfindet.
Nach dem Konzert sind alle Gäste zu einem Glas Wein eingeladen, um den Abend im gemeinsamen Gespräch mit den Künstlern und den anderen Gästen ausklingen zu lassen. Der Eintritt ist frei. Spenden sind aber erwünscht. red

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.