6. April 2017

In 80 Minuten um die Welt

Pavel Alekseev spielt auf einer außergewöhnlichen Gitarre

Am Samstag, 8. April, stellt der Musiker und Komponist Pavel Alekseev um 19 Uhr seine neue Video- und Musikshow „In 80 Minuten um die Welt“ in den Räumen der Gesellschaft Possev für deutsch-russische Völkerverständigung im Flurscheideweg 15 in Sossenheim vor.

Pavel Alekseev ist Komponist und Meistergitarrist. Sein Leben ist unzertrennlich mit der Gitarre vebunden. 1997 arbeitete er noch in einer Fabrik für Musikinstrumente als einfacher Arbeiter. Der Weg führte ihn später zum Leiter der Qualitätsprüfung und des Tonlabors. Als Physiker und Spezialist für Akkustik hat er damals das Studium für Film und Fernsehen abgeschlosssen. Er gründete auch eine eigene Gitarrenwerkstatt.
Seine Neuentwicklungen haben auf dem internationalen Musikmarkt großen Anklang gefunden. Auch an diesem Abend werden seine Kompositionen auf einer technisch ungewöhnlichen Gitarre zu hören sein. Zu ihren sechs üblichen Seiten fügen sich weitere sechs Resonanzseiten hinzu und schaffen eine Klangresonanz, die den Eindruck erweckt, als sei es nicht eine einzige Gitarre, sondern mehrere, ja ein ganzes Orchester.
Es fällt schwer seinen Musikstil eindeutig zu beschreiben. Es ist die akustische Mischung einer klassischen Gitarre, eines temperamentvollen Flamenco und des Jazz.
Für die Reisekosten von Pavel Alekseev bittet die Gesellschaft Possev um eine Spende. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.