4. April 2017

Wäldchestag wiederbelebt

Nach 15 Jahren findet wieder ein Wäldchestag in Sossenheim statt

In der Frankfurter Volksbank haben Tim und Peter Wildberger der Firma „Peter Wildberger Metallbau“ (v.l.n.r.), Uwe Ciemer, Vorsitzender der ISG, und Filialdirektor Christoph Röder den „Wäldchestag“ besprochen. Foto: Krüger

Es ist rund 15 Jahre her, dass der „Wäldchestag“ zum letzten Mal im Stadtteil Sossenheim gefeiert wurde. In diesem Jahr soll das Urfrankfurter Fest auch im Stadtteil Sossenheim wieder gefeiert werden.

Unter der Federführung der Interessengemeinschaft Sossenheimer Gewerbetreibender (ISG) findet der Wäldchestag am 6. Juni auf dem Hof der Frankfurter Volksbank in der Westerbachstraße 300 statt. „Dieser Tag ist für uns Frankfurter eine alte Tradition, die hochgehalten werden muss“, erklären Uwe Ciemer, Vorsitzender der ISG und Peter Wildberger, Inhaber der Firma „Peter Wildberger Metallbau“. Sie hatten sich zusammengefunden und den Filialdirektor der Frankfurter Volksbank in Sossenheim, Christoph Röder, angesprochen. Dieser war spontan begeistert und bereit den Hof der Bank zur Verfügung zu stellen.
Beginn wird um 14 Uhr sein und gegen 20 Uhr soll das Fest ausklingen. Alle Sossenheimer Firmen, aber auch alle Sossenheimer Bürger und Freunde sollen sich angesprochen fühlen und „gute Laune und gutes Wetter mitbringen“. Für die Verpflegung wird der „Wild Smoker“ mit einem großen Angebot an Grillgut sorgen und auch Frankfurter Spezialitäten anbieten. Für die Versorgung mit Getränken wird die ISG zuständig sein. Für die Kinder soll es ein Spiele-Angebot geben und auch über die Musik macht man sich Gedanken. „Aber das ist noch nicht endgültig besprochen“, weiß Uwe Ciemer. mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.